Gefangen im Alltag

Die Stoffe liegen bereit, die Ideen  purzeln im Kopf.

Aber  niemand  baut die Nähmaschine auf,
Niemand schneidet die Schnittmuster aus. 

Gefühlt bin ich gerade immer in der Arbeit, 
Und immer in der Spätschicht,
Ich bin froh das der Alltagskram  klappt,
aber alles was ein bisschen mehr Aufwand ist, ist zuviel.


Bei zwei freien Tagen  haben Wäsche und der Einkauf 
die höchste Priorität



Und  fernsehen und schlafen,

Ich habe das Gefühl gerade nur un Etappen zu schlafen
von 23 - 1 
von 1-5, da klingelt der erste Wecker im Haus.
von 5.30 bis sieben und dann  noch die berühmten  fünf minuten.


Klar kann ich schnell wieder einschlafen, aber das aufwachen rädert  mich


Sorry ich musste mal jammern.

Kommentare

Beliebte Posts