Aschenputtel

Über den Inhalt:Hochsommer in Schweden. Es regnet Bindfäden. Der voll besetzte Schnellzug nach Stockholm muss außerplanmäßig halten. Eine junge Frau tritt hinaus auf den Bahnsteig, um ungestört zu telefonieren – und wird von ihrer Tochter getrennt, als der Zug ohne Vorwarnung weiterfährt. Der Schaffner wird alarmiert, doch als er das kleine Mädchen abholen will, ist es spurlos verschwunden. Dutzende potenzieller Zeugen haben nichts beobachtet.

Das Ermittlerteam um Kommissar Alex Recht und Fahndungsspezialistin Fredrika Bergman wird auf den Fall angesetzt. Zunächst sieht es so aus, als stecke der Vater des Mädchens selbst dahinter. Doch dann wird das Kind tot in Nordschweden gefunden. Wenig später wird ein zweites Kind verschleppt, und der Fall entwickelt sich zu einem Albtraum – denn der Mörder ist nicht nur skrupellos, sondern geradezu brillant in seinem Tun …

Über die Autorin:
Die Südschwedin Kristina Ohlsson, Jahrgang 1979, arbeitete zunächst im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen und später bei der nationalen schwedischen Polizeibehörde in Stockholm. Derzeit ist sie Terrorismus-Expertin bei der OSZE in Wien. Mit ihrem Debütroman Aschenputtel gelang ihr sofort der internationale Durchbruch als Thrillerautorin. In ihrer Heimat Schweden sind inzwischen bereits zwei weitere Romane um Fredrika Bergman und Alex Recht erschienen – beide mit sensationellem Erfolg.



Spannend bis zur letzten Minute  . .. .  ich hatte einige Vermutungen , wer der Täter ist , die aber alle falsch waren..Auch wenn man von Anfang an  übe die Motive des Täters informiert wird.

Was ich schwierig fand sind die verschiedene Perpektivwechsel. Als Hörbuch ein kleines Bisschen zu kompliziert .

In häufigen Perspektivwechseln wird abwechselnd auf sehr persönliche Weise aus den verschiedenen Blickwinkeln von Ermittlern, Täter und Komplizen erzählt. Man erhält einen tiefen, erschöpfenden Einblick in die Gedanken und das Seelenleben aller Haupt- und Nebenfiguren und währenddessen passiert … nichts. Ein Kind verschwindet, seine Kleidung taucht auf und ansonsten … nichts. Und damit vergeht ein Viertel des Hörbuches.

 Man merkt an den Beschreibungen der einzelnen Kommissare. das es noch mehr Bände geben wird. Ich fand es etwas zu ausführlich . Aber es ist Geschmackssache.

Kommentare

Beliebte Posts