[ü30blogger Blogparade] Lieblingsorte - Mein Sofa


ü30Blogger Netzwerk von ü30 bis ü60 plus







Sorry für die Verspätung, aber mein PC  hat bei der Hitze keinen Bock gehabt .


Bei den Üe30blogger wird nach den Lieblingsort  gefragt. 
Und wenn  einige in die Ferne schweifen, und mich das Fernweh packt. Aber ich antworte mal anders. 
Wie frauenzimmer 50plus letzte Woche hier in Augsburg erleben konnte, ist es hier am Abend fast wie in Italien. Sobald die Sonne scheint , sitzt man draußen  in der Sonne und trinkt  am Nachmittag   einen Kaffee oder am Abend einen Cocktail. 





Aber ehrlich gesagt, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme.... will ich nur noch auf mein Sofa.
Ich bin schon ziemlich oft umgezogen in meinem Leben. Meine Eltern wohnen 700 km weit weg von mir.
Manche Umzüge waren freiwillig, manche haben sich von selber entwickelt. Ich bin   mindestens schon 8 mal umgezogen . 
Aber wegen dieser vielen Umzüge, habe ich gelernt, das ich es mir in meinen 4 Wänden so  gemütlich machen muss, das es mein Lieblingsplatz ist.   Denn bis man sich an einen fremden Ort  heimisch fühlt, das dauert. Aber wenn  man sich nicht in seinen  4  Wänden  wohl fühlt, ich glaube dann hilft alles nicht. Es ist das  Salz in der Suppe. Ich  muss  immer noch  mit dem Geld rechnen, den als Alleinerziehende  verdient man nicht immer das große Geld. Aber ich will nicht jammern , sondern  ich will ein Loblied auf  das Sofa singen 😉. 
Denn  wie gesagt  wenn man von der Arbeit kommt, oder einen Tag frei hat. Was gibt es dann besseres  als  sich aufs Sofa zu mümmeln, etwas  trinken und dabei neudeutsch zu chillen. 
Ich hätte das Sofa  aufräumen  können, aber so sieht man das  gemütliche Chaos.  Ich stricke gerne zur Entspannung , das ist mein Yoga . Außer einen Haufen Kissen brauche ich immer eine Decke , auch bei der Hitze.
Wen es nicht so heiss ist ,  möchte man  natürlich auch draußen  sitzen . Deswegen  habe ich es mir auf Balkonien gemütlich gemacht. Man braucht nicht immer einen großen Geldbeutel. Es sind die kleinen Dinge. Ein paar Paletten , viele Kissen und (was ihr leider nicht seht) viele Pflanzen.






So jetzt schau ich mal  was die anderen als Lieblingsort entdeckt haben . 


Kommentare

  1. Du hast so recht – „wenn man sich nicht in seinen 4 Wänden wohl fühlt, ich glaube dann hilft alles nicht“! Unser Haus sollte auf jeden Fall der Lieblingsplatz sein und das ist schade, dass ich das nicht in meinem Artikel geschrieben habe! Es ist für mich eine absolute Selbstverständlichkeit! Ich reise gern, aber ich bin immer froh, wenn ich zurückkomme und in meinem Bett schlafen kann! ;)
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das eigene Zuhause ist manchmal eine Selbstverständlichkeit. Das man leider nicht immer schätzt . Das Bett hätte ich auch fotografieren können ;)
      Eine schöne Woche
      carlinda

      Löschen
  2. Stimmt! Daheim wohlfühlen ist soooo wichtig, denn irgendwie ist das ja wie eine Insel in der man immer Schutz finden kann. Also kann ich das mit der Couch als Liebling gut verstehen. Auf meiner Terrasse stehen übrigens auch Paletten :)
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man sich zu Hause nicht wohlfühlt, hat man keine Kraft für das draussen. Paletten sind praktisch und man kann daraus richtig Gemütliche Ecken machen .
      lg carlinda

      Löschen
  3. Oh ja das kenne ich. Für mich ist es mein Sessel. Nach der Arbeit und in der Mittagspause wartet der auf mich :) Okay draußen sitzen ist auch schön, wenns nicht zu heiss oder kalt dafür ist sitze ich auch gern draußen. Da haben wir was gemeinsam :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu kalt ist es mir öfter ;). Früher hatte ich auch einen Sessel, leider ist kein Platz mehr für ihn. LG Carlinda

      Löschen
  4. Unbedingt. Ich gebe Dir recht. Ich bin auch gern zu Hause und habe einfach nichts vor. Das entspannt mich ungemein. Diese Freiheit nichts tun und nirgends hin zu müssen. Die Zeiten ändern sich. Früher war ich immer und mit Spaß unterwegs.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal nichts tun macht man viel zu selten, dabei ist das wichtig. JA wir werden alt ;) . LG carlinda

      Löschen
  5. Ich bin auch gern zu Hause und nach so einem stressigen Arbeitstag bringen mich oft keine 10 Pferde mehr irgendwohin - außer auf MEIN Sofa!!! Also kann ich Dich da sehr gut verstehen! Ich geb Sunny Recht, es ist Freiheit, wenn man nicht mehr das Gefühl haben muss, irgendwas da "draußen" zu verpassen :-))))
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Freiheit nimmt man sich zu selten, oder mit schlechten Gewissen. LG carlinda

      Löschen
  6. Ein Zuhause auf das man sich freuen kann, ist mehr wert als ständig unterwegs zu sein, da bin ich ganz bei dir. Und nach dem Motto "Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah" muss es nicht immer die Reise weit weg sein. Der Abend in Augsburg war so angenehm und so schön, da muss ich gar nicht unbedingt in die Toskana oder sonst wohin reisen. Ich finde es super, wenn du dich auf deiner Couch und in deiner Wohnung wohlfühlst, denn da bist du ja schließlich jeden Tag.

    Danke das du dich an der Aktion beteiligt hast.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das dir der Abend auch gefallen hat. LG carlinda

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dieser Satz wichtig: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst DU dich mit der Speicherung und Verarbeitung DEINER angegebenen Daten, durch diese Webseite einverstanden. Du kannst Deine Kommentare natürlich jederzeit wieder löschen lassen.

Beliebte Posts