Lesen müsste man können



Wenn man 3 Wochen weg ist , überlegt man sich vorher  was man mitnimmt. Bücher zum lesen und  natürlich das Strickzeug. In 3 Wochen kann man ganz schön viel stricken………. oder gar nichts. Tja…… was denkt ihr wieviel ich geschafft habe ???
………
……………………………….nix. Abends war ich zu kaputt . und tagsüber wenn ich zu den einzelnen Terminen eilen musste, habe ich es nicht  mitgenommen .Die Zeit war zu knapp dafür, und  mich hat die Motivation verlassen, den ich habe   Mist gebaut.
Tja man sollte  die Anleitung richtig lesen, und nicht interpretieren,


 also habe ich  Stückchenweise  wieder  alles aufgetrennt. Und wieder gestrickt. Aber es hat schon Überwindung gekostet, das ganze nicht in die Ecke zu schmeißen und erst nächstes Jahr wieder raus zu holen. 
Aber man kann das schöne Wetter nutzen und  draußen Kaffee trinken und dabei  ein paar Runden stricken,ein spanendendes Hörbuch hilft dabei natürlich auch.
Somit ist  das Tragen des Girlfriendscardigan, diesen Frühling zu tragen , nicht mehr zu schaffen und  im Sommer . . .  weiß ich nicht ob ich den dann tragen will.

Erstmal  musste ich mich motivieren , überhaupt weiter zu stricken


verlinkt bei
auf den Nadeln

Kommentare

******************************************************************************** ♥Danke für deinen Kommentar!♥ Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dieser Satz wichtig: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst DU dich mit der Speicherung und Verarbeitung DEINER angegebenen Daten, durch diese Webseite einverstanden. Du kannst Deine Kommentare natürlich jederzeit wieder löschen lassen.


*****************************************************************************