Sonntag, 7. Februar 2016

Wochenrückblick 6/2016

  • Gearbeitet:      wie geplant, aber zuviel, irgendwie hatte ich auch zwei freie tage auf den                                    Schirm, und jetzt hatte ich nur einen, aber nächste Woche habe ich mehr frei,                             nun habe ich 6 Tage gearbeitet, davon 4 früh, da passiert nicht viel 

  • gefroren         abends im Bett nach den Frühdienst, aber das hängt auch mit der Müdigkeit                                 zusammen,wenn man um vier aufsteht, ist das normal,  da brauche ich mein                                 Körnerkissen 

  • Gesehen:  nicht viel  einfach nur müde, dafür mehr gelesen 

  • Gelesen:      Blutdämmerung (Fallanalytiker Abel und Christ)  den ersten Teil habe ich nicht mehr                     ganz auf den Schirm, aber  dieser  Fall war spannend, und man wird am Ende doch                      noch überrascht 
                              Die Steinerne Schlange   ,kennt ihr das , es  gibt Schriftsteller, da liest man die                                        Bücher obwohl  man weis nach welchen Schema die Story abläuft, und doch  greife                                ich in der Bücherei  immer hin. Es liest sich  schnell und flüssig, genau das richtige                                 nach der Arbeit, aber  die Menschen unterhalten sich sehr modern und die Frauen                                 sind sehr emanzipiert, das habe ich manchmal auch quergelesen 

                               Der Teufel von New York das ist kein Krimi, den man schnell runterliest, und auch                                  nicht blutig, aber ich fand ihn spannend, gerade mit der Gaunersprache, das war                                     mal was anders , es geht um den Reliogionskrieg in Amerika ,Protestanten und                                       Katholiken und die  irischen Einwanderer 
                               deswegen habe ich mir aus der Bücherei gleich den zweiten Teil                                                             auch ausgeliehen Die Entührung der Delia Wright der um die Sklavenverfolgung                                         geht, was in beiden gut ist es gibt 

  • Gestrickt:  nur ein bisschen  

  • Geklickt und gehört :  zufällig in der Arbeit im Radio , aber ich finde den Text super 
(Via: PULS / Bayerischer Rundfunk)



Seit ich die Orchidee ignoriere 
blüht sie wie verrückt

Abends im Bett 
mit einer Tasse Tee lesen 

Ich versuche gerade
 mehr Röcke anzuziehen 
mit Lieblingstuch 
Wenn ich soviel arbeite
Kann ich mir auch was 
Gutes tun
Sonntagsfrühstück

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar.

Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. ☺

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...