Sonntag, 25. Januar 2015

Wochenrückblick



Gesehen: nix besonderes 


Gelesen:

Gehört .         Ich bin nicht süss , ich habe Zucker  Echt super zum Hören


                                       Den Fünften Band  von Linda Castillo 


Genervt:   die Jungs streiten momentan wie im Kindergarten, wann hört das auf ??


Genäht : Eine Kosmetiktasche 

gedacht : davon werde ich noch mehr  nähen 

gestrickt:  Weiter an meinen Tuch ,   noch macht es Spass und es sind nur rechte Maschen 





geklickt :    momentan bin ich mit meiner Figur sehr unzufrieden, manchmal  hat man so  seine Phasen und dann ist es gut wenn man so etwas liest

               everyBODY is perfect  sagt LU


                  bei Frau Mutti geht es  um das selbe

Samstag, 24. Januar 2015

Schnell genäht

. und endlich ein Erfolgserlebnis.  nachdem ich beim letzten Nähkurs Pech gehabt habe und irgendwie nicht noch ein Kleid für die Tonne  produzieren wollte. Habe ich  mir diese Kosmetiktasche  rausgesucht, Schnell das Video angeschaut  in die Stoffkiste  gegriffen und dann ab zum Nähkurs.
Superleicht zu nähen , auch wenn ich ein paar Fehler gemacht habe und  ein paarmal trennen musste. 

Freitag, 23. Januar 2015

Mal was anderes




Momentan habe ich Pech beim Nähen und beim Stricken. Es klappt gerade nicht so wie ich möchte.  Und deswegen habe ich  auch keine Lust einen Pullover anzufangen den ich irgendwann entnervt in die Ecke schmeiße . Aber ein Tuch .  Bei den Stricktreffs  gibt es gerade keinen neuen Hype. Also  mal de Stash durchgeschaut und bei ravelry schauen was man daraus gemacht wurde.


Es sollte was Großes einfaches sein. Damit ich dabei fernsehen schauen kann.

Diese Decke habe ich gesehn , sah nicht schwer aus und Wolle war gewickelt. Hemlock Ring Blanket gestrickt mit Nadelstärke  3.5 und KAuni -Wolle . Das war am Anfang  auch leicht, aber als das Muster  zu ende war, war die Decke klein , Also gedacht das Muster  weiter stricken aber  einfach immer vergrößern . Und dann kam der Wurm , irgendwie  Wurden es manchmal  weniger Maschen , nun  verfilzt Kauni - Wolle ziemlich schnell und trennen ist Strafarbeit , also weitermachen. Ich habe mit einen Icord abgeschlossen. Das hat noch einmal gedauert. Dann habe ich es  über Nacht in Heißes Wasser mit Spülmittel  gelegt um es dann nochmal in der Waschmaschine  zu waschen. Es ist superweich geworden.

Und dann habe ich es gespannt, weil es irgendwie aussah wie ein Korb.Aber wer schön sein will muss leiden.


Jetzt habe ich ein schöne Baby _Decke , mal sehn was ich damit mache . Das mit den Enkelkinder dauerd ja hoffentlich

Sonntag, 18. Januar 2015

Wochenrückblick

gesehen:  Call-Midwife Staffel 2  ich mag diese Serie, so richtig was fürs Herz, Gottseidank hatte ich                 wegen der Grippe Taschentücher dabei  

                   Game of Thrones /Staffel 4 bin auch sofort wieder reingekommen , 

Gedacht:    Die Bücher müsste ich endlich mal weiterlesen, aber irgendwie haben mich die Filme                           verdorben. Es ist mal die seltenen Ausnahme das die Filme besser sind als die Bücher.

gesehen:  Ich bin ein Star


Gedacht:   in der Arbeit bin ich die einzige , die das sieht und dazu steht
                   da sieht man wieder wie käuflich die Menschen sind, ich finde Trash entspannend

Gelesen:  Zeitenzauber Die-magische-Gondel- Band 1 , das ist so so ähnlich wie Smaragdgrünsehr süss                 zum lesen ( als Ebook gibt es das abundzu alls Angebot)

                  Amandas Suche der Schreibstil ist ein bisschen schwierig


Gehört       Verletzt



Genervt: die Monster auch wenn sie fast erwachsen sind, streiten manchmal wie Kindergartenkinder
                  hört das nie auf ???
                  
 Gedacht:    für die Babyklappe sind sie leider zu gross 

                  

Gedacht:   Ich habe eine Männergrippe erwischt , so wie ich leide 


Gewesen: im Bett und auf den Sofa ;(((, den Nähkurs konnte ich leiser nicht mitmachen 

Gestrickt :  ich bin fast fertig  mit meiner Decke 

Samstag, 17. Januar 2015

Ordnung fängt im kleinen an

 .Im Januar rappelt es mich und ich fange an aufzuräumen und weg zuschmeissen. Die freien Tage  habe ich aber lieber auf den Sofa verbracht und meine grippeviren gepflegt und gehegt. Aber den Viren  wurde auch langweilig   und so ziehen sie langsam aus. 
 Aber ich wollte anfangen etwas zutun, mir ist die Decke auf den Kopf gefallen . Die  Monster mussten ihr Zimmer aufräumen und  ausser zu kontrollieren  mache ich da nichts.  Wir  trinken zur Zeit viel Tee , also  habe ich so einen Teeschachtel gekauft und schön einsortiert.
Und nebenbei gesehn , das  es in einen laden  Kusmi- Tea  gibt, die Verpacnkungen gefallen mir ja , aber ob der Tee  so gut schmeckt ? ?
Also ausprobieren. 

Morgen kommt die nächste Ecke dran
Das ich den Blog auch 
aufgeräumt habe 
wurde Zeit
und hoffentlich schreibe ich 
jetzt öfters





Freitag, 16. Januar 2015

Schwestermord

Vor dem Haus von Maura Isles wird eine Frau erschossen. Detective Jane Rizzoli glaubt zunächst, ihre Kollegin selbst sei das Opfer, da kehrt Maura von einem Kongress zurück - erschöpft, aber lebendig. Schockiert erfährt Maura, die weder von einer Schwester noch von ihren leiblichen Eltern etwas weiß, dass es sich bei der Leiche um ihren Zwilling handelt.
Unterstützt von dem charmanten Detective Rick Ballard beginnt sie, nach ihrer Herkunft zu forschen. Und gerät dabei in einen blutigen Albtraum aus Habgier und Gewalt. Sie stößt auf Skelette von ermordeten Schwangeren, deren Babys spurlos verschwunden sind. Dabei erfährt sie auch die entsetzliche Wahrheit über ihre Mutter - eine Psychopathin und Mörderin: Mit ihrem Cousin hat sie jahrelang Frauen unmittelbar nach der Niederkunft getötet und die Säuglinge verkauft. Doch erst als Jane Rizzoli - selbst hochschwanger - einen anderen Fall untersucht, findet sie in Rick Ballards Umfeld den Schlüssel zum Tod von Mauras Zwillingsschwester... 

Mehr Hörbücher findet ihr Hier

Blutmale

Der 6. teuflische Fall für Rizzoli und Dr. Isles: eine junge Frau wird grausam verstümmelt aufgefunden, ihre Leiche wurde mit satanischen Symbolen beschmiert. Ein Detail fällt Pathologin Maura Isles auf: Die abgetrennte Hand, die neben der Toten lag, stammt von einer anderen Frau. Kurze Zeit später taucht eine weitere Frauenleiche auf, auch sie völlig entstellt Satanszeichen geschändet...

Scheintot

Eine namenlose junge Frau in der Gerichtsmedizin                
 - für Maura Isles nichts Ungewöhnliches. Doch als die  

Pathologin den Leichensack öffnet, schlägt die vermeintlich 

Tote plötzlich die Augen auf. Maura fährt die unterkühlte 

Frau sofort ins Krankenhaus. Aber kaum dort angelangt, 

tötet die Unbekannte einen Wachmann und nimmt erst 

Maura und, nachdem diese fliehen kann, Patienten als 

Geiseln - darunter Detective Jane Rizzoli, die kurz vor der Entbindung steht. Als 

Maura und Janes Ehemann Gabriel selbst zu ermitteln beginnen, zeigen plötzlich 

Vertreter von Bundesbehörden größtes Interesse an dem Fall...

Sonntag, 11. Januar 2015

Wochenrückblick

Gesehen:  Erbarmen , fand ich nicht so gut, aber ich habe mir die Figuren anders vorgestellt. Die Jungs waren  begeistert .nächsten Monat kommt der zweite Teil im Kino


Gelesen: Mein bist du  irgendwie komme ich da nicht rein, drum lese ich nebenbei Manduchai   und das Buch fesselt mich,  


Gefreut: das die Jungs wieder da sind 

Genervt: siehe oben ;)


Gedacht: Ich könnte diese Woche mal wieder mit Sport anfangen und mit Smoothies, tja und jetzt bin ich von einer Grippe ausgeknockt


Sonntag, 4. Januar 2015

Wochenrückblick

bei Frau Weibsvolk habe ich immer den Wochenrückblick gelesen und die Idee finde ich super, in einen Monat kann viel passieren, in einer Woche hat man einen besseren überblick. Da ich mehr bloggen will ist das  eine gute Idee, und ich kann abundzu etwas vorbereiten 

Gesehen:    nur die  üblichen Serien



Gelesen:    was um nicht zu denken  Eigtheen und Nineteen Moons  
                   und etwas zum denken Karl, der Grosse , liest sich besser und interressanter als gedacht

Gehört     Der Totschläger ,  irgendwie fesselt es mich nicht so


Geärgert 1:   über  meine Freundinnen, die  mom nur das Thema Krankheiten                                                             und mir gehts ja so schlecht haben und somit  nicht mit mir Silvester feiern wollten  




Geärgert 2:    über meine Lohnerhöhung, der Post kommt noch


Gefreut:    das ich trotzdem  Freunde habe , die mit mir weggehen wollen.



Gefeiert:  Silvester mit den besten Kumpel,wir waren sogar auf  mehreren Partys, wobei die ersten                      besch.. war. Manchmal sollte man doch nichts neues auszuprobieren 


Gedacht: Ich werde dieses Jahr mehr tanzen gehen, und wqenn meine Freundinnen mehr dieses                           miiiimiiimiii pflegen wollen, dann ohne mich 



Gestrickt :  ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk



Gewesen:  heute noch  zum Stricktreff 


geklickt   diese Worte läuten das Jahr schön ein beim Krümelmonster 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...