Montag, 24. Februar 2014

Doctor Sleep


Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?

Nur mühevoll kann Dan Torrance die Schrecken verarbeiten, die er als kleines Kind im Hotel Overlook erlitten hat. Obendrein hat er die Suchtkrankheit seines besessenen Vaters geerbt und nimmt daher fleißig an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil. Seine paranormalen Fähigkeiten – das Shining – setzt er nun in seinem Beruf ein: In einem Hospiz spendet er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost. Man nennt ihn liebevoll Doctor Sleep. Währenddessen ist in ganz Amerika eine Sekte auf der Suche nach ihrem Lebenselixier unterwegs. Ihre Mitglieder sehen so unscheinbar aus wie der landläufige Tourist – Ruheständler in Polyesterkleidung, die in ihr Wohnmobil vernarrt sind. Aber sie sind nahezu unsterblich, wenn sie sich vom letzten Lebenshauch jener Menschen ernähren, die das Shining besitzen. Das Mädchen Abra Stone besitzt es im Übermaß und gerät ins Visier der mörderischen Sekte. Um sie zu retten, weckt Dan die tief in ihm schlummernden Dämonen und ruft sie in einen alles entscheidenden Kampf.


Shinning ist ein Buch, was man gelesen haben muss wenn  man Horror  mag.Nun gibt es eine Fortsetzung , die lesen musste ..  .. 

Bücher von Stephen King   lesen sich  schnell und flüssig.  Dan ist  Alkoholiker, und
man merkt den Buch an , das Stephen King  mit Entzug und den Anonymen Alkoholiker  persönliche Erfahrung hat. . . .  . Das alleine  hätte als Roman  schon gereicht, aber ein King ist kein King  ohne  übersinnliches. 

Diese Sekte , die Shinning suchen ,hätte King  gerne  ausführlicher Beschreiben können.  So richtig hat  mich dieser King nicht überzeugt.


Dienstag, 18. Februar 2014

Schwierigkeiten mit Veränderungen

 Seit fast 10 Jahren habe ich  einund diesselbe Handynummer .Es ist eine Blondinennummer., leicht zumerken und man kann  bei Bedarf trotzdem einen Zahlendreher einbauen.

Seit einiger Zeit habe ich  einen andere SIM-Karte mit einer anderen Nummer.

Ich    kenne genug Leute ,die ihre Handynummer jährlich wechseln.

Es ist ja nur einen Nummer. Aber diese ist mir ans Herz gewachsen.
ICh werde heute  Trauer tragen und  hoffe ihr bemitleidet mich ein bisschen.

Wie oft wechselt ihr eure  Nummer ? ?

Montag, 17. Februar 2014

Ich folge deinem Schatten

purlos verschwand ihr Kind

Zwei Jahre ist es her, dass für Zan Moreland ein Albtraum begann: Am helllichten Tag wurde ihr kleiner Sohn Matthew im Central Park entführt. Die polizeilichen Ermittlungen und ihre eigene verzweifelte Suche blieben ohne Ergebnis. Doch ausgerechnet an Matthews fünftem Geburtstag tauchen Fotos auf, die damals im Park geschossen wurden. Sie zeigen im Hintergrund die Frau, die Matthew aus dem Kinderwagen stiehlt. Es scheint Zan selbst zu sein. Oder treibt jemand ein unmenschliches Spiel mit ihr?



Nach langer ZEit   habe ich mir mal wieder  ein Buch von Higgins Clark ausgeliehen. . . . .  Die ersten Bücher  waren  super , aber mittlerweile  finde ich sind sie  wie in einer Fabrik runter geschrieben. Natürlich weiss man irgendwann das Zan  unschuldig ist und auch  welches Paar es zum Schluss kommt.

Montag, 10. Februar 2014

Schweinskopf AL DENTE

Ein blutiger Schweinskopf im Bett von Richter Moratschek führt Franz Eberhofer auf die Spur eines gefährlichen Psychopathen. Hannibal Lecter ist ein Dreck gegen Dr. Küstner, der in Niederkaltenkirchen sein Unwesen treibt.»Ekelhafte Sache, das mit dem Schweinskopf im Bett vom Richter Moratschek. „Es ist der Pate“, sagt der Moratschek und erschreckt mich zu Tode. „Welcher Pate?“, frag ich den Moratschek. „Na, der vom Fernsehen halt. Der mit dem Corleone, dem Marlon Brando, wissen`S schon.“ „Das war aber ein Pferdekopf.“ „Pferdekopf … Schweinskopf … was spielt denn das für eine Rolle. Jedenfalls ist es grauenvoll.“ „Besonders für die Sau.“« Auszug aus ›Schweinskopf al dente‹




Der Eberhofer   muss den Richter  beschützen, nebenbei  fährt er die Susi besuchen. und natürlich kommen alle mit.  Unterhaltsam  zum lesen, mehr  schreibe ich nicht  um nichts  zu verraten

Sonntag, 9. Februar 2014

Finde den Fehler






Ich habe  wenig Wolle. . . ., naja für Socken  oder ein Tuch reicht es, aber für grössere Projekte kaufe ich meistens  die Wolle erst wenn ich weiss in welche Richtung es geht.
Für die Frühlingsjacke habe ich mal spasseshalber mitten  in der Woche bei Wollmeise geschaut.

Jeder der  Wollmeise und den Hype darum kennt, wird jetzt sagen. .. .  die Regale im Internetshop sind leer.

Es sollte kein Rot, kein Blau oder grün sein, weil ich das ja immer stricke. irgendwas frühlingsmässiges
und ich hatte Glück. . ..  bestellt und zwei Tage später gekommen. .. . .ich muss nur jemand finden der mir das wickelt.








Wollmeise orginal

wollmeise  meins

Ja

Montag, 3. Februar 2014

ZORN Tod und Regen

»Es dauerte drei Stunden, bis sie den Verstand verlor, und weitere zwei, bis sie endlich sterben durfte.« 
Hauptkommissar Claudius Zorn und sein Kollege, der dicke Schröder, haben seit Jahren in keinem Mordfall mehr ermittelt. Aber nun überstürzen sich die Ereignisse: zwei Morde in kürzester Zeit – blutig, brutal, unerklärlich. Warum gibt ein Killer seinem Opfer Schmerzmittel, bevor er es quält? Zorn ist ratlos, Schröder schon mitten drin in den Ermittlungen. Und der Mörder hat noch nicht genug … 
Der erste Fall für Zorn und Schröder



Zorn ist ein Kommisar , der eigentlich nur seine Stunden  abzusitzen.Und nach  Feierabend sich  betrinken und Frauen aufreissen.  Und plötzlich stolpert er über einen Mordfall und keiner glaubt ihn, das das Mord war.Man weiss nicht genau ob man ihn sympatisch finden soll. 

Schröder ist  eine interessante  Figur, und ich hoffe  in den nächsten Bänden  mehr über ihn zu erfahren. 

Die Stadt ist  irgendwo in Mitteldeutschland , ehemalige DDR, ich  tippe ja auf Haale an der Saale, aber man erfährt sehr wenig über  die Stadt , da hoffe ich auch  das man mehr erfährt. 

Sonntag, 2. Februar 2014

Frühlingsjäckchen KAl bei MMM


Ich mag KALs und ich mag stricken , aber momentan gefällt mir nix, 
ich  kämpfe mit  meinen Projekten die ich  2013 abgefangen habe .

Da kommt dieser KAl  genau richtig, und man kann nicht genug  Jacken haben.
 Ich hatte sofort eine Idee , was ich stricken will



Aber. .. . beim schauen bei MMM ist  mir diese Jacke 
über den Weg gelaufen.

Und in meiner Wartesschleife wartet noch diese Jacke

 ICh werde mal in den Wolleläden schauen welche wolle verstrickt werden möchte.
 Auf jeden Fall bin ich dabei



2. Februar 2014 - Inspirationsquellen, in Frage kommende Anleitungen und Garne

16. Februar  - Wahl des Strickmusters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen

9. März  - Erster Zwischenstand - Stolz auf den Fortschritt, Schwierigkeiten und Lösungen

30. März - Zweiter Zwischenstand - Ermüdungserscheinungen, Passformmängel, die leidigen Ärmel und neue Motivation zur Zeitumstellung auf die Sommerzeit

20. April Finale: Große Modenschau der fertigen Jäckchen bei hoffentlich wunderbaren Frühlingswetter am Ostersonntag


mehr findet ihr hier MMM

Der Januar in Bilder

Jetzt ist der Januar so schnell vorbeigegangen. . .. . .
Das liegt auch an meinen neuen Spielzeug. . .. . ..  und damit ihr auch etwas  davon habt ein paar Bilder
Ich habe mir dieses JAhr vorgenommen mehr zu fotografieren. . .. vielleicht geht es mit den Handy besser





In den Welten von Sevenwaters versinken. Einen Pulloveer fertigstricken, aber ich bin noch nicht glücklich mit ihm .              







                   Manche Sonntage beginnen faul im Bett mit Schlepptop und Kaffee und einen Telefonat mit Freundin . und  ein Buch fertig zu lesen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Ein  bisschen spielen und  eine  Grossräumaktion.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Es ist kalt                                                                                                                                                   




Einen shcönen Ferbuar
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...