Donnerstag, 23. Januar 2014

Und er hat Schluss gemacht





.  .nein ihr müsst mich jetzt nicht bemitleiden.

 Mir ist virtuell Schluss gemacht worden,

  Carlinda hat sich ja in  einen  OnlinePartnerbörse  angemeldet, und abundzu  geschrieben.
 Das  ist  ganz witzig, wenn einen langweilig ist,
 aber das was man schreibt und  was die Realtität ist . . . . . . . . 

 ist bei vielen Leuten zwei paar Schuhe.

Als Frischfleisch wird man mit  Mails und Freundschaftsanfragen überschüttet

Aber mein reales Leben ist momentan  sehr intensiv ist,
da  ist das virtuelle Leben in der Warteschleife.


Und so werden mir gerade  die Freundschaften gekündigt.


Muss ich jetzt  Trauer tragen. . .. . ? ? 

Einmal  mich darauf betrinken ? 
Oder  mich wieder ins reale Leben  stürzen ? 

Kommentare:

  1. Klare Sache, ins reale Leben stürzen. Vor allem dann, wenn es intensiv, aber schön ist. ;))

    AntwortenLöschen
  2. Ja, auch ich würde sagen, ab ins reale Leben. So zum Zeitvertreib und ohne große Hoffnung kann ja so ein virtueller Flirt ganz nett sein, aber das reale Leben spielt sich nun mal nicht im Internet ab.
    Zumal ich denke, gerade bei den Kerls stecken (ab einem bestimmten Alter???) eh in erster Linie Dienstleistungsansprüche hinter der Partnersuche und das musste nicht haben, oder ;-)) ?
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. @Anna intensiv ist sehr schön ;)) pssssssssssssssssst.

    @froggie danke

    AntwortenLöschen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar.

Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. ☺

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...