Donnerstag, 16. Januar 2014

Loslassen oder behalten

 Jedes Jahr im Januar  mache ich   Grossputz. .. Dieses Jahr bin ich  ziemlich zeitig dran.

  Ich lebe ja  so nach den Motto, nur wenn man  Dinge ausortiert, hat man Platz für Neues. Und irgendwie sammelt sich über  das Jahr so einiges an.
Dieses Jahr   war  das wegschmeissen schwierig. Warum ? ?

Da sind  viele Erinnerungen  dabei, von denen ich mich noch nicht lösen möchte.

Ausserdem merke ich  zur Zeit gerade  wieviel Sachen ich habe
und ich   habe das Gefühl das das alles Ballast ist.


Ich möchte gern minimalistischer Leben, das  hört sich  vielleicht pathetisch an , aber ist nicht so  gemeint.

In einen Buch hat die Heldin  nur 127 Dinge gehabt,wenn etwas dazu gekommen ist wurde etwas anders aussortiert.

Diese Idee habe  ich  schon Ewigkeiten  in meinen Kopf, sie hat ich einfach angesprochen, und ich möchte sie irgendwann verwirklichen.

Da  gibt es auch diese Journalistin  die  ein Jahr lang das selbe blaue Kleid   angezogen hat immer mit anderen  Accessoires .

 Ich werde die Idee in  meinen Kopf reifen lassen,  noch lässt sich das Projekt nicht verwirklichen, da die Monster bei mir leben  und die  von Minimalismus  sehr wenig halten.

Habt ihr auch  Projekte die  ihr irgendwann  durchführen wollt




1 Kommentar:

  1. Das erinnert mich an einen Bericht über eine "moderne Nomadin", den ich mal gelesen hatte. Die Frau besaß nur so viel, dass sie es jederzeit in zwei Koffern unterbringen konnte. Und sie packte diese Koffer recht oft, um sich anderswo niederzulassen. Ich weiß nicht, warum das so ist, aber das hat mich fasziniert. Dabei bin ich ein so sesshafter Stier, wie er im Buch steht... aber Ballast abwerfen und ein wenig minimalistischer leben... das klingt spannend. ;)

    Lieben Gruß! ;)

    AntwortenLöschen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar.

Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. ☺

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...