Montag, 18. November 2013

Das helle Licht der Sehnsucht

Die Schwestern Dulcie und May sind acht und fünf Jahre alt, als bei einem Streit ihrer Eltern die Mutter auf tragische Weise stirbt. Obwohl ihr Vater unschuldig ist und seine Töchter über alles liebt, kommen die Mädchen in ein Waisenhaus. Eine Zeit voller Entbehrungen und Einsamkeit beginnt. Als Dulcie und May Jahre später die Gelegenheit erhalten, nach Australien auszuwandern, ergreifen die Mädchen trotz ihrer Jugend die vermeintliche Chance. Doch bald zeigt sich, dass das Leben auf dem neuen Kontinent nicht nur aufregend und abenteuerlich, sondern auch entbehrungsreich und gefährlich ist ...





Am Anfang habe ich gedacht, das ist ein  typisches Auswandererbuch mit Herzschmerz.  
Aber  es hat einen ernsteren  Hintergrund. England hat  tausende Waisenkinder nach den 2. Weltkrieg  nach  Australien verschifft und dort wurden sie  im Namen des Herrn  erzogen.  

Dulcie und May  kommen  zwar  in  dasselbe Heim, aber sie gehen mit den  Widrigkeiten unterschiedlich  um.   Man muss schon beim lesen  ein Taschentuch bereithalten, und ein  Bisschen Herzschmerz  ist natürlich  auch dabei.  Dulcie ist mir zu edel, aber ich habe diese Buch gerne gelesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar.

Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. ☺

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...