Montag, 9. September 2013

Im Totengarten

. . .eine Hand: direkt neben meinem Fuß auf dem dunklen Gehweg. Sie war klein und lag geöffnet da, als warte sie darauf, dass irgendein Passant ihr ein paar Münzen gab ...

 In den Straßen Londons treibt ein brutaler Killer sein Unwesen. Er tötet junge Frauen. Sein Markenzeichen: Er ritzt blutige Kreuze in die Haut seiner Beute. Sie könnte sein nächstes Opfer sein: Alice Quentin, Psychologin im Dienste der Polizei. Die Jägerin wird zur Gejagten. Erst gerät ihr Bruder unter Verdacht, dann verschwindet ihre Freundin. Und bald beherrscht Alice nur noch ein Gedanke: Er wird mich nicht bekommen.

Irgendetwas hat  an diesen Thriller gefehlt,  Der Autor  führt zwar immer auf eine falsche Spur, und dann zaubert er  plötzlich einen anderen Täter auf.    Zu seinen Motiven wird zwar ein Erklärung angeboten, aber da würden noch mehr  Serientäter draussen rum laufen. Ich hätte auch gern von Alice's Bruder erfahren, aber wahrscheinlich hebt sich der Autor für den nächsten Band auf. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar.

Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. ☺

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...