Ich bin kein Serienkiller

John Wayne Cleaver ist 15 Jahre alt und sich ziemlich sicher, dass es sein Schicksal ist, ein Serienmörder zu werden. Deswegen hat er eine Reihe von Regeln aufgestellt, die ihn daran hindern sollen. Er geht Tieren aus dem Weg, vermeidet Konfrontationen und hat einen Alibifreund. Nur weil John ein Soziopath ist, alle Früherkennungsmerkmale eines Serienmörders aufweist und sich sein Name sich mit drei verschiedenen Serienmördern in Verbindung bringen lässt, heißt dass nicht, dass er selbst einer werden möchte.
Die guten Vorsätze halten, bis eine Mordserie das verschlafene Örtchen in Panik versetzt und John sein inneres Monster freilässt um den Mörder zu schnappen.



um dieses Buch bin ich schon länger herumgeschlichen , weil mir der Titel und der Klappentext gefallen hat. Man muss Fantasy mögen um dieses Buch zu lesen , weil es kein reiner Thriller ist. Ich finde die ganze Geschichte superspannend  und habe sie in einen Rutsch durchgelesen, John wächst einen  richtig ans Herz, mehr werde ich euch nicht erzählen , weil es zuviel verrät Der einzige Nachteil ist das es eine Trilogie ist und ich jetzt die anderen Bände auch noch lesen muss  

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein schnelles Sommerkleid

Für den Sommer

Endlich fertig … man glaubt es kaum