Montag, 23. September 2013

Die schöne Philippine Welserin

Die Bürgerstochter und der Kaisersohn eine verbotene Liebe, die im 16. Jahrhundert alle Standesgrenzen sprengt und am Hof der Habsburger Skandal über Skandal heraufbeschwört. Philippine Welser und Ferdinand II. verlieben sich, heiraten heimlich und bekommen vier Kinder. Doch je stärker ihre Verbindung wird, desto größer werden auch die Widerstände. Schließlich erkrankt Philippine an einem unheilbaren Leiden. Man munkelt, sie sei vergiftet worden

Das Buch ist super aufgemacht, jedes Kapitel wird angefangen  mit einen Kraut, das Vorgestellt wird. Das alleine ist schon super. 
Die Liebesgeschichte wird  super dargestellt,  Liebespaare hatten es früher nicht so einfach, wenn sie nicht in  selben Gesellschaftsschichten stattfinden. 

Was mir nicht so gefallen hat, das Pippa (Philippine) so duldsam ist , und nicht öfters mal auf den Tisch haut.  Es ist eher ein Aufzählung vorn Ereignissen, auch wenn sie interessant zum lesen sind.

Achtung Spoiler So richtig kommt  nicht heraus , wer hinter den Giftanschlägen steckt, was ich schade finde . Und den/die Letzte  fand ich ein bisschen aus den Jackenärmel herausgezaubert. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar.

Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. ☺

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...