Freitag, 30. August 2013

Freitags-Füller # 231



1. Wie kann ich im  Lotto gewinnen ? ?.
2.  Ich finde Blumen sind immer ein schönes Geschenk.
3. Meine Haare sehen ab einer bestimmten Länge nicht mehr schön aus.
4.  Ich habe  Pläne   und es klapptnicht immer so wie ich mnir das vorstelle .
5. Meine liebsten Früchte sind jetzt Zwetschgen im Teigmantel ;).
6. Manchmal  frage ich mich ,  was war das?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa , morgen habe ich noch nichts  geplant und Sonntag möchte ich zum Stricktreff!


mehr Freitagsfüller findet ihr bei barbara

Donnerstag, 29. August 2013

Stirb

Gerade hat sich Lara Simons ihren großen Traum vom eigenen Café erfüllt, da wird sie in einer dunklen Nacht brutal überfallen. Sie entkommt in letzter Sekunde. Was Lara nicht weiß: Der Täter kennt sie. Von früher. Und er kannte ihre Mutter. Lara flüchtet mit ihrer kleinen Tochter von Berlin auf die Insel Rügen. Aber der Killer holt sie ein, und dieses Mal hat er kein Erbarmen...

Es gibt Hörbücher , die sind wie ein Sog..  . .  Das ist so eins. 

Die Sprecherin Vera Teitz vermittelt  die Spannung und das Gefühl  für die einzelnen  Personen. Ich finde es  wunderbar, wie Sie  die Stimme des Jungen Hendrik spricht. 

Ich bin froh, das ich mich für das Hörbuch entschieden habe, denn dadurch  konnte ich  nicht nach hinten  spicken und schauen wer der Mörder ist, Auch wenn in einzelnen  Sequenzen erklärt wird, warum er tötet. So bleibt die Spannung bis zum Schluss erhalten.







Mehr Hörbücher findet ihr Hier





Mittwoch, 28. August 2013

Me made Mittwoch - oder die Musi spielt


 Das Kleid war schon im Juli fertig , aber  wie immer war ich mir unsicher  ob es gut aussieht.

 Aber nachdem ich es ein paarmal  Probe getragen habe und alle das Kleid  gelobt haben . . . trage ich es   mit mehr Selbstbewusstsein. Und deswegen trug ich es gestern Nachmittag , wenn ich  auf den Plärrer  geh. Erst ein bisschen  Riesenrad fahren , die Buden anschauen und dann nach einer Maas   bei guter Musik tanzen .


Und bestimmt schaut mir jemand in die Augen ;))

Das Kleid ist das Knotenkleid aus der Ottobre 2/2013,in Grösse 42 aus Jersey, das nächste mal würde ich es  eine Grösse kleiner nähen. 



Ich wünsche euch einen schönen Tag, und ziehe  jetzt meine Jacke an und geh.  .. . .




Mehr MMM`s findet ihr hier memademittwoch .

Dienstag, 27. August 2013

Na endlich


Nachdem ich das Vintage -oberteil   endlich fertig  hatte, musste ich auch mal den Rock beenden , den ich dazu geplant hatte.  bis auf ein paar Kleinigkeiten, war der Rock  schon im Juni fertig.  Aber beim nähen darf man nicht schnellschnell machen, Also habe ich den Bund nochmal aufgetrennt.


 Diesen Rock habe ich aus den Buch Rock-Festival genäht. Es ist ein  Jeansstoff .

Da es  heute nur regnet und ich noch frei habe , hab ich endlich mal die Nähmaschine aufgebaut und losgelegt. 

Montag, 26. August 2013

Blutengel

Geheimnisvolle Botschaften, in die Haut der Opfer geritzt, ein perverser Serienmörder, Kommissar Mangold steht vor einem Rätsel

Die 35-jährige Tanja Binkel wurde in ihrer Berliner Wohnung mit einem Fuß an der Decke aufgehängt. In ihren Oberschenkel wurde ein lateinischer Spruch geritzt: „Semper aliquid haeret.“– „Es bleibt immer etwas hängen.“ An der Ostsee wird eine weitere Leiche mit einem eingeritzten Satz entdeckt. Dann ein Opfer in München und ein grausam hingerichteter Priester in Florenz. Der Hamburger Kommissar Mangold und seine Sonderkommission, zu der auch die Profilerin Kaja Winterstein gehört, arbeiten mit Hochdruck. Aber der Täter treibt ein perverses Katz-und-Maus-Spiel … und die Tatorte werden immer bizarrer.


Nachdem mir der erste Krimi nicht so gefallen hat, war ich ein unentschlossen  ob ich den zweiten lesen soll. Aber ich wollte wissen wie es mit  Kaja Winterstein weitergeht. Diesmal hat der Autor sich nicht so verzettelt, deswegen ist es ein  guter Krimi geworden. Diesen würde ich  sofort empfehlen , nur die Savante  haben mich genervt .





Sonntag, 25. August 2013

Lavinia


Wie immer wenn bei  ravelry  rumsurft  sieht man schöne Sachen  und schöne Wolle. Fadenstille  hat eine wunderschöne Anleitung  geschrieben . Die  man  Als Tunika stricken kann , in verschiedenen  Längen.  Ich habe  bei der Gruppe  von 100Farbspielen  . mehrere schöne Tuniken (?) gesehen.

 Da ich grün mag, habe ich Softlimette ausgewählt.  Es ist ein schöner Sommerlicher Farbton . ICH habe zwei Knäuel genommen, da  eins nicht gereicht hätte und so  konnte ich die Ärmel  fast mit der gleichen Farbe machen.

Gestrickt habe ich  mit einer 3,5  Nadel.  und statt Nupps  habe ich Perlen eingestrickt, was ziemlich frimmelig war.


 Das ich bei Chart A mehrmals ribbeln musste , war meine Schuld. irgendwie immer nur die Hälfte gelesen.

ich mag  meine Oberarme nicht so, deswegen wollte ich kleine Ärmel  dran haben. 


Am besten gefiel mir die Lösung der Ärmel wie bei  CharlyS
Die Lavinia wird mit kurzen Ärmeln als T-Shirt gestrickt.
Für die Ärmelschrägung die in der Anleitung stehenden Zunahmen beidseitig der verschränkt re-li-Streifen gemacht, da die Armausschnittmaschen ja nicht nach der Rundpasse abgekettet wurden. Chart A wird bis zu Reihe 20 gestrickt . danach Ärmelmaschen stillgelegt.
Da ich am Körper nichts zugenommen habe, habe ich zwischen Vorder- und Rückteil 10 Maschen aufgenommen,
(anprobiert , passt, Schweiss von der Stirn gewischt)
die habe ich jede 4. Reihe dann 2 Maschen zusammengestrickt.

An der Seite habe ich    das  Muster  vom Ärmel  weitergestrickt,  ich hoffe das macht ein bisschen Schlank.    
Muster A zweimal gestrickt
Muster B einmal und dann das Blattmuster einmal aber ein bisschen kleiner.
4 cm glatt rechts . Danach Muster C und dann noch ca 4 cm recht links gestrickt.



Für den Arm 92 Maschen aufgenommen, nach 5 Reihen, jede 2 Reihe 2 Maschen zusammenstricken.
Dann mit Muster C anfangen .


 Ganz glücklich bin ich noch nicht , weil die Dunkle Farbe   genau unterhalb der Hüfte liegt. 
Tragefotos wird es noch geben , aber erst muss es  noch trocknen und dann   muss ich noch ein paar Fäden vernähen.







Samstag, 24. August 2013

Die Sache mit der Wahl

Hier in Bayern ist ja schon  am 14. September Landtagswahl, und  überall sind Plakate .
Zwei Mädels( übrigens beide nicht blond)  in der Strassenbahn  haben sich  ausführlich drüber unterhalten. 

Ach Mist, wegen 4 tagen darf ich nicht teilnehmen .
4 Tage  ? ?
Ja  ich wer erst 4 Tage später 18 so ein Mist, dabei habe ich ne coole Partei  gefunden .

Welche denn ??

Ach , die ist ganz neu, aber das Programm  ist  super.

Und wie heisst die ? ?

Warte mal,  wie gesagt die ist ganz neu . . .. .Uuh  Dee    Eee.

Wie  ?? Die kenne ich garnicht. Bist du dir sicher  ? ?

U D E.




Vintage ? ?



Seit einiger Zeit lese ich  Blogs in den Vintage - Kleidung zu sehen ist. Ich bin auf der Suche nach meinen Stil. und mir gefallen  da vieles Sachen , vor allem  weil es  nicht immer um Grösse 36  geht.

Dabei habe ich mich  in einen Pulli verliebt . Bei mir war es der  JanSweater.  Mir gefiel vor allem , das er allen Damen stand.

 Zu kaufen gibt es  dies Anleitung nur in einen Buch    . Das Buch ist superschön gemacht und  man kann auch so schön drin blättern .
 Leider kann man auf den Bildern nicht richtig  die Wolle  erkennen , den es ist noch ein Glitzerfaden dabei.

So richtig gefällt mir der Pulli auch nicht, er fällt  doch nicht so gut bei mir. Vielleicht weil ich ihn in Runden gestrickt habe, und nicht einzeln.  Aber  ich mag ja das Zusammennähen nicht, deswegen hat er auch  länger gedauert, weil ich die Ärmel nicht dran nähen  wollte.

 Vielleicht hätte ich auch was anderes dazu anziehen sollte.
















Freitag, 23. August 2013

Viren ? ?

 Es gibt  dank ravelry ja viele Strickviren.
Aber es gibt noch mehr Viren .
Bei uns  in der Arbeit  gibt es den Schwangerschaftsvirus.

Meine  Chefin ist auch schwanger, und sie hat  vor kurzen mit Stricken angefangen.  Sie übt sich fleissig in  Mützen stricken und Babyschühchen.

Einen Freundin hat die Baby Surprise Jacke von Elizabeth Zimmermann  gestrickt.   Es wird nur rechts gestrickt,  und man sieht am Anfang  nicht ,  was man strickt, erst wenn man fertig ist, entdeckt man durch falten erst wie es ausieht.


Ich habe mit Tausendschön Sockenwolle  gestrickt, schön bunt, ich finde  das passt zu  Junge oder Mädchen.  Und mit den  Knöpfen kann man  zeigen, was es ist.  Da ich es nicht weiss, darf die Empfängerin  die Knöpfe kaufen.    Umrandet habe ich  es mit einen Icord, das passt ganz gut zu der Wolle.

Den Rest der Wolle habe ich mitgegeben, damit die Mama eine Passende Mütze dazu stricken  darf und kann. 

Donnerstag, 22. August 2013

Weil Ich Euch liebte

Glen ist am Boden zerstört: Seine Frau Sheila ist tödlich verunglückt. Doch nicht nur das: Volltrunken soll sie zwei Unschuldige mit in den Tod gerissen haben! Während die Polizei keinerlei Zweifel hegt, stößt Glen auf einige Ungereimtheiten. Schritt für Schritt deckt er Machenschaften auf, die schnelles Geld bringen - und viele Leben kosten.

In den Vorstädten in Amerika ist die Rezession angekommen.  In dieser  Situation stirbt Sheila, Glen versucht irgendwie damit klarzukommen, und nebenbei gegen den Bankrott zu kämpfen.  In der Zeit stirbt   eine Nachbarin, bei der seine Tochter   übernachtet hat. Langsam kommt er Ungereimtheiten auf der Spur.

So langsam wie der Thriller anfängt , kommt er  in Schwung  und auch wenn  man ab der Mitte denkt , was passiert  so gibt es am Ende ein überraschendes Ende


Mehr Hörbücher findet ihr Hier

Weil Ich Euch liebte

Glen ist am Boden zerstört: Seine Frau Sheila ist tödlich verunglückt. Doch nicht nur das: Volltrunken soll sie zwei Unschuldige mit in den Tod gerissen haben! Während die Polizei keinerlei Zweifel hegt, stößt Glen auf einige Ungereimtheiten. Schritt für Schritt deckt er Machenschaften auf, die schnelles Geld bringen - und viele Leben kosten.

In den Vorstädten in Amerika ist die Rezession angekommen.  In dieser  Situation stirbt Sheila, Glen versucht irgendwie damit klarzukommen, und nebenbei gegen den Bankrott zu kämpfen.  In der Zeit stirbt   eine Nachbarin, bei der seine Tochter   übernachtet hat. Langsam kommt er Ungereimtheiten auf der Spur.

So langsam wie der Thriller anfängt , kommt er  in Schwung  und auch wenn  man ab der Mitte denkt , was passiert  so gibt es am Ende ein überraschendes Ende


Mehr Hörbücher findet ihr Hier

Die Beschenkte


In den sieben Königreichen, in denen Katsa lebt, kommen hin und wieder Kinder mit einer besonderen Fähigkeit zur Welt. Auch Katsa besitzt eine solche Gabe: Sie kann töten! Katsas Onkel Randa, König von Middlun, macht sich Katsas Können zunutze: Erhebt einer seiner Feinde sein Haupt, erledigt Katsa die Drecksarbeit. Katsa hasst ihr Leben als Randas Werkzeug. Ihr fehlt nur ein Anlass, um aus dem blutigen Geschäft auszusteigen. Sie findet ihn in Prinz Bo, der ebenso wie Katsa eine Gabe besitzt. Gemeinsam ziehen sie gegen die dunkle, tödliche Gewalt, die im Norden des Reiches ihre Schwingen ausbreitet und in deren Zentrum ein einäugiger König seine Fäden zieht ...

Ich habe das Buch vor ein paar Jahre gelesen und fand es super, deswegen wollte ich es nochmal als Hörbuch hören , da ich den zweite Abend gelesen habe und  mich nicht mehr genau erinnert habe. Die Geschichte ist super spannend. ABer beim Hörbuch ist ziemlich viel gekürzt worden  und dadurch fehlt ziemlich viel und das enttäuscht . Das Buch würde ich empfehlen , das Hörbuch  eher auslassen .



Mehr Hörbücher findet ihr Hier






















Die Beschenkte


In den sieben Königreichen, in denen Katsa lebt, kommen hin und wieder Kinder mit einer besonderen Fähigkeit zur Welt. Auch Katsa besitzt eine solche Gabe: Sie kann töten! Katsas Onkel Randa, König von Middlun, macht sich Katsas Können zunutze: Erhebt einer seiner Feinde sein Haupt, erledigt Katsa die Drecksarbeit. Katsa hasst ihr Leben als Randas Werkzeug. Ihr fehlt nur ein Anlass, um aus dem blutigen Geschäft auszusteigen. Sie findet ihn in Prinz Bo, der ebenso wie Katsa eine Gabe besitzt. Gemeinsam ziehen sie gegen die dunkle, tödliche Gewalt, die im Norden des Reiches ihre Schwingen ausbreitet und in deren Zentrum ein einäugiger König seine Fäden zieht ...

Ich habe das Buch vor ein paar Jahre gelesen und fand es super, deswegen wollte ich es nochmal als Hörbuch hören , da ich den zweite Abend gelesen habe und  mich nicht mehr genau erinnert habe. Die Geschichte ist super spannend. ABer beim Hörbuch ist ziemlich viel gekürzt worden  und dadurch fehlt ziemlich viel und das enttäuscht . Das Buch würde ich empfehlen , das Hörbuch  eher auslassen .



Mehr Hörbücher findet ihr Hier






















Montag, 19. August 2013

Das Dorf der Mörder

Ein grausamer Mord ereignet sich im Berliner Tierpark. Eine der Ersten, die am Tatort eintrifft, ist die junge Streifenpolizistin Sanela Beara: ehrgeizig, voller Tatendrang und entschlossen, dem Fall auch gegen den Willen ihres Vorgesetzten auf den Grund zu gehen. Denn die Schuldige ist schnell gefasst – zu schnell, wie Sanela glaubt. Während der Öffentlichkeit die geständige Mörderin Charlie Rubin präsentiert wird, hat Beara Zweifel. Zweifel, die auch den Psychologen Jeremy Saaler plagen, der ein Gutachten über Charlies Zurechnungsfähigkeit erstellen soll. Unabhängig voneinander haben beide den gleichen Verdacht: Der Mord im Tierpark hängt mit Charlies Kindheit in einem kleinen Dorf in Brandenburg zusammen. Ein dunkles, mörderisches Rätsel lockt sie nach Wendisch Bruch – direkt ins Visier eines Gegners, der die Totenruhe im Dorf um jeden Preis bewahren will .
....


Dieses Buch habe ich  in einen Rutsch durchgelesen, man sollte sich also  nix weiter vornehmen man kommt nicht dazu. Beera und Jeremy sind mir ans Herz gewachsen. 

Während Jeremy  irgendwie sein Praktikum ? beim Professor hinkriegen will, das er nur aus  wegen seines Vaters  bekommen hat. Durch diesen Mord muss das erstemal Rückrat beweisen.Was super dargestellt ist. 


Beera  ist mir ans Herz gewachsen , wie sie sich gegen ihre Vorgesetzten auflehnt , weil ihr Bauchgefühl  sagt, das alles nicht so  ist wie es scheint. 

Von diesen beiden würde ich gern mehr lesen.   

Freitag, 16. August 2013

Bevor

 man  Frau  sich an die Nähmaschine setzen kann, muss sie erst schneiden, kleben und  nochmal schneiden


Donnerstag, 15. August 2013

Danach

Du denkst, du hast das Schlimmste überlebt. Doch das wahre Grauen beginnt jetzt – DANACH.

»In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.«
Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen – die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit.

Maria Koschny, geboren 1981, arbeitet als Synchronsprecherin für Serien und Filme und lieh u. a. Lindsay Lohan, Jessica Biel, Mischa Barton und Christina Ricci ihre Stimme. Seit 2007 wirkt sie sehr erfolgreich an Hörbuch- und Hörspielproduktionen mit, u.a. in "Die Tribute von Panem".



Maria Koschny  gibt Sarah einen Charakter , mit den ich mich identifizieren kann. 

 Auch wenn  sie sich vor 10 Jahren  vor ihren Peiniger hat retten können, ist sie  stehen geblieben in ihrer Gefühlswelt. Nun soll ihr Peiniger wieder frei  kommen. Und   das will sie verhindern. super spannend  geschrieben   und wenn  mir ein paar Sachen klar waren, war das Ende  doch überraschend.



Mehr Hörbücher findet ihr Hier

Danach

Du denkst, du hast das Schlimmste überlebt. Doch das wahre Grauen beginnt jetzt – DANACH.

»In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.«
Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen – die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit.

Maria Koschny, geboren 1981, arbeitet als Synchronsprecherin für Serien und Filme und lieh u. a. Lindsay Lohan, Jessica Biel, Mischa Barton und Christina Ricci ihre Stimme. Seit 2007 wirkt sie sehr erfolgreich an Hörbuch- und Hörspielproduktionen mit, u.a. in "Die Tribute von Panem".



Maria Koschny  gibt Sarah einen Charakter , mit den ich mich identifizieren kann. 

 Auch wenn  sie sich vor 10 Jahren  vor ihren Peiniger hat retten können, ist sie  stehen geblieben in ihrer Gefühlswelt. Nun soll ihr Peiniger wieder frei  kommen. Und   das will sie verhindern. super spannend  geschrieben   und wenn  mir ein paar Sachen klar waren, war das Ende  doch überraschend.



Mehr Hörbücher findet ihr Hier

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...