Sonntag, 30. Juni 2013

Rückblick im Juni


Gelesen: Weisser Tod, Böser Wolf, Seelen der Nacht.
Gesehen: Mike & Molly / Paul
Getrunken: eiskaltes Radler, grünen Smoothie
Gegessen: viel Salat
Gekocht:das übliche
Gefreut: einen Abend  mit einen Freund
Gelacht: in der Arbeit
Geärgert: über die Lieblingskollegin
Genäht: ein Kleid
Gestrickt:  Babysachen
Gearbeitet: vielzuviel
Gekauft: ein schickes Tshirt
Gefühlt: Müdigkeit.  

Mehr Rückblicke beim Schäfchen.


Freitag, 28. Juni 2013

FREITAGS-FÜLLER # 222


1.  Bei Milka fällt mir  die lila Kuh ein.
2.  Manche Sonnenuntergänge sind spektakulär.
3.  Ich verstehe nicht  , wieso ich diese Woche so  kaputt bin.
4.  Die Farben Schwarz und Weiss finde ich in der Mode zeitlos.
5.  Das Gefühl von  stolz, hatte ich gestern .
6.  Das Wetter von letzter Woche ist wie für mich gemacht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Treffen mit einer Freundin  , morgen habe ich einen  Stadtbummel geplant und Sonntag möchte ich auschlafen!


den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Dienstag, 25. Juni 2013

Ach. . . was ?

Auf den Heimweg bin ich in den Regen gekommen. weil ich eine Viertelstunde auf den Bus warten musste.
Aha und wie bist du gefahren  ? ?
So wie du mir das gesagt  hast .
Auf de Rückweg auch , oder   hast du die andere Strecke ausprobiert ? ?
Da hätte  ich ein Haltestelle laufen müssen und , da auch ne  Viertelstunde warten.
Tja manchmal muss man sich Entscheiden.
Witzig,  ob ich da oder da  ne Viertelstunde warte oder ? ?
Ja , das gehört dazu. 




Ich liebe meine Familie.
Mach den Ironiebutton aus, 
wenn du das sagst .
Der Ironiebutton ist fest eingehakt 
wenn ich in der Wohnung bin .



Wenn du magst kannst du den Smoothie trinken , den ich gekauft habe. 
Wo ist der  ? ? 
Im Kühlschrank hinten . 
Wo hinten ? ? ?geht es genauer auch ? ?
Ja in den untersten Fach und dann. . .. 
Ja ich weiss hinten .
Ja, wenn er vorne wäre , hätte dein Bruder  ihn schon getrunken. 
Nee, der ist nur Obst und Gemüse , wenn ein Steak dabei ist.


Hast du mich lieb ? ?
Kommt drauf an .
He, du bist meine Mutter , 
du musst mich lieben .
Naja,  aber nicht immer  gleich. 
Du liebst mich ja auch nicht,
 wenn du das Kinderzimmer aufräumen musst 



Die verstrickte Dienstagsfrage 26/2013


Beim Stricken von rechten Maschen tippe ich mit dem rechten Zeigefinger auf die linke Nadel, um die Nadel zurückzuschieben und die gestrickte Masche auf die rechte Nadel zu transportieren. Dies ist so meine Strickangewohnheit, da hat wohl jede so ihre Spezialitäten.
Manchmal, wenn ein Strickstück besonders sperrig ist und nicht rutschen will, stricke ich mir ein kleines Loch in den Zeigefinger- eine kleine Lücke zwischen den Rillen im Finger  (die für Fingerabdrücke gebraucht werden).
Das tut fies weh, wenn man beim Stricken erneut mit der Nadel dort hineingerät und lässt sich   nur durch eine Strickpause, Stricken mit Fingerhut oder undurchdringliches weisses Heftpflaster vermeiden.
Nun meine Frage:
Kennt Ihr diese Strickverletzung oder habt Ihr schon  Beeinträchtigungen körperlicher oder anderer Art durch das Stricken erlitten?

Vielen Dank an chatts für die heutige Frage!

Upps,  das ist das einzige was ich am Stricken nicht mag. Ich habe keine Strickverletzung an sich sonder bei mir bildet sich Hornhaut an de komischsten Stellen. Eine der Stellen ist der rechte Ringfinger , da hat sich eine Hornhaut gebildet. 
Und an der Fingerkuppe  vom rechten Zeigefinger  bildet sich regelmäßig Hornhaut, die sich dan vom Finger löst. Da hilft  auch nicht das eincremen . 
Wenn ich zuviel stricke oder  mit einer grösseren Nadelstärke,  kann sich abundzu der Tennisarm weh tun. . .. 
Wer sagt da noch stricken ist etwas für Weicheier ? ?

Mehr Fragen und Antworten gibts beim das wollschaf

Montag, 24. Juni 2013

Böser Wolf

An einem heißen Tag im Juni wird die Leiche einer 16-Jährigen aus dem Main bei Eddersheim geborgen. Sie wurde misshandelt und ermordet, und niemand vermisst sie. Auch nach Wochen hat das K 11 keinen Hinweis auf ihre Identität. Die Spuren führen unter anderem zu einer Fernsehmoderatorin, die bei ihren Recherchen den falschen Leuten zu nahe gekommen ist. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein graben tiefer und stoßen inmitten gepflegter Bürgerlichkeit auf einen Abgrund an Bösartigkeit und Brutalität. Und dann wird der Fall persönlich.


Dieses Buch hat mich nicht schlafen lassen , weil ich es in einen Zug durchlesen musste. Nele Neuhaus  geht mit einen  brisanten Thema sensibel um , und sie verbindet  die einzelnen  Handlungsstränge  miteinander ohne das sie aufgesetzt wirken. Dieses Buch muss man einfach lesen 

Freitag, 21. Juni 2013

FREITAGS-FÜLLER # 221


1.  Wasser von oben kam gestern in  Massen .
2. Es wird Nudeln geben  heute mittag.
3.  Ich wünsche mir ein bisschen mehr Zeit  .
4.  Aber  ein freier Tag ist besser als gar keiner.
5.  Wenn ich ein Gerät erfinden dürfte,  wäre es eine Waschmaschine , die trocknet, bügelt und zusammen legt .
6.  Liebe(r) Leser , ich möchte dir sagen das es mich freut , wenn du einen Kommentar hintrerlässt .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Buch  , morgen habe ich einen  Abend mit einen guten Freund geplant geplant und Sonntag möchte ich auschlafen!


den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Donnerstag, 20. Juni 2013

Die Seele der Nacht

Eine Liebe, stärker als das Leben selbst ...

Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als Diana in der altehrwürdigen Bodleian-Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken – wenn nötig mit Gewalt. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr eigenes Leben …

Ein mitreißender, wundervoll erzählter Roman über Magie, Abenteuer und Romantik.


Ein Hexe und ein Vampir verlieben sich, und natürlich ziert der Vampir sich  ( du bist zu gut für mich ) . Aber  die Hexe ist emanzipiert und hat ihren eigenen Kopf.

ich finde es ist ein gelungener Fantasyroman 

Es ist ein Buch , was man relativ schnell liest , und auch so schnell lesen  will, richtig schön  beim Sonnenbaden zu lesen.  

Mittwoch, 19. Juni 2013

Me made MIttwoch . . .oder Hitzefrei


 Während alle andere in der Arbeit schwitzen habe ich heute frei , und  zu Hause einen Rock an.                               Diesen Rock habe ich aus den Buch Rock-Festival genäht.Der Schnitt ist supereinfach , das schlimmste war das zuschneiden , innerhalb von zwei  Stunden war der Rock fertig.  Der Stoff ist Jersey und er soll nur für zu hause sein . Locker und Luftig, und durch die Früchte  auch ein bisschen witzig.

Vielleicht freut sich ja der Postbote                                  




 Jetzt werde ich mit den Rock den Staub  hier in der Wohnung aufwirbeln und dann einen Tagesausflug nach Balkonien machen .



Mehr MMM`s findet ihr hier memademittwoch .

Dienstag, 18. Juni 2013

Wieso helfe ich eigentlich ? ?? ?

Kennt ihr das .. . ? ?

Man kommt zufällig in eine Situation , wo eine Person in Not ist . Versucht ruhig und überlegt zu handeln . Hat die Situation im Griff

 und plötzlich kommt Herr oder Frau WICHTIG , machen ein riesiges Geschrei  und eine Hektik , die gar nicht notwendig ist.

Und erzählen dann ,was man alles falsch gemacht hat. . .


Danke fürs Gespräch . 

Oder wie würde mein Kleiner  sagen : Ach wie süss,  du hast auch noch ein Danke erwartet. Träum weiter.



Montag, 17. Juni 2013

Blinde Vögel

Zwei Leichen bei einem Salzburger Campingplatz - ein Mann und eine Frau, beide Mitte zwanzig. Auf den ersten Blick sieht es nach Mord und Selbstmord aus, doch die beiden scheinen zu Lebzeiten keinen Kontakt miteinander gehabt zu haben. Die einzige Gemeinsamkeit ist eigentlich zu belanglos, um sie ernst zu nehmen: Die Toten haben in einer Lyrik-Gruppe auf Facebook stimmungsvolle Gedichte und Fotos ausgetauscht. Ganz harmlos? Beatrice Kaspary folgt ihrem Ermittlerinstinkt und schleust sich als U-Boot in die Gruppe ein. Bald ahnt sie, dass hier Botschaften ausgetauscht werden, die nur wenige Teilnehmer verstehen, düstere Botschaften voller Todesahnung. Und dann stirbt eine Frau aus der Lyrik-Gruppe...





Nachdem der erste Band mir teilweise gefallen hat , wollte ich den zweiten auch lesen ? hören ? Ich finde ihn spannender als den ersten . Ermittlungen bei Facebook  ? Das klang spannend und ist auch spannend , vor allem da Beatrice nicht sehr viel Ahnung von Facebook hat und sich langsam herantasten muss um zu den Mitglieder der Gruppe  Kontakt zu bekommen. 

Die Sprecherin Andrea Sawatzki  mag ich persönlich nicht so, aber hier  hat sie mich angenehm überrascht , da sie sich als Person zurückgenommen hat und Beatrice ein Gesicht gegeben hat

Mehr Hörbücher findet ihr Hier



Sonntag, 16. Juni 2013

Ich bin nicht 6 und auch nicht 60zig

musste  ich mir anhören , als ich meinen Jungs  vorgeschlagen habe  zu einen Fest zu gehn.

Frag doch diene Freundinnen , kam dann auch noch,
als  rauskam das diese  auch nicht mit mir gehn wollen.Kam dann : SIehste die sind auch  noch keine 60.

danke  

Samstag, 15. Juni 2013

Ich hasse nähen

Eigentlich wollte ich heute mein  neues Kleid anziehen . . . .. . .

Der Schnitt ist ein Knotenkleid , der Stoff ist aus Jersey . Jede andere Näherin hätte dazu 4 Stunden gebraucht.

Tja. . . .. . ..

Wenn man erst das falsche Schnittmuster abzeichnet. Sind die ersten 2 Stunde auch  rum.


Nach 5mal  durchlesen, den Stoff aufgelegt und zugeschnitten. . .. .

Soweit so gut, beim  nähen , dann mitgekriegt, das das obere Vorderteil  2mal zugeschnitten wird, habe ich gemacht, aber das  dann immer doppelt. .. . . .

Ist nach sehr langen überlegen , logisch, da man  sonst vorn alles sieht 

(Nippelalarm ;)))

Jetzt habe ich es erstmal in die Ecke geschmissen und draufrumgetrampelt.  

Der Vorteil beim stricken , man kann es wieder auftrennen.
Apropro auftrennen. . .da hätte ich auch was .

Ich glaube ich lasse heut alles und lass mich  brutzeln. 

schönes Wochenende 








Freitag, 14. Juni 2013

FREITAGS-FÜLLER # 220

1.  In genau fünf Minuten brauche ich einen neuen Kaffee .
2.  Ohne Kaffee bin ich  nicht zu gebrauchen.
3.  Es gibt keine anderen Laster  .
4.  Blumen , die man giesst  leben länger.
5.  Wenn es heiß ist trinke ich am liebsten  abends ein kaltes Radler  .
6.  Momentan habe ich  die Nase voll  , soviel zum Thema Politik.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa  , morgen habe ich einen Besuch auf einen der vielen Feste  geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen!




den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Mittwoch, 12. Juni 2013

Zwölf von 12 im Juni



Zu- oder Abgenommen ? ? ?


 ohne Kaffee geht nix


Kind Geld geben ,
 das es in die Schule geht ;)))


Waschmaschine füttern


Putz mich ! ! 


Putzen 
oder in den Abgrund stürzen ? ?


ok  putzen


Überlegen was ich noch zum Nähen brauch 
und in die Stadt stiefeln 


an lauschigen Plätzen vorbei laufen,
auch Grossstadt hat romantische Ecken  


bisschen an Holunder schnuppern,
damit man(frau) die Abgase nicht riecht


nach einer Sommerhose suchen 


Keine Hose gefunden , 
deswegen einmal Trost


Eine sonnige Woche noch 
lg carlinda


mehr Fotos findet bei draussennurkaennchen

Zwölf von 12 im Juni



Zu- oder Abgenommen ? ? ?


 ohne Kaffee geht nix


Kind Geld geben ,
 das es in die Schule geht ;)))


Waschmaschine füttern


Putz mich ! ! 


Putzen 
oder in den Abgrund stürzen ? ?


ok  putzen


Überlegen was ich noch zum Nähen brauch 
und in die Stadt stiefeln 


an lauschigen Plätzen vorbei laufen,
auch Grossstadt hat romantische Ecken  


bisschen an Holunder schnuppern,
damit man(frau) die Abgase nicht riecht


nach einer Sommerhose suchen 


Keine Hose gefunden , 
deswegen einmal Trost


Eine sonnige Woche noch 
lg carlinda


mehr Fotos findet bei draussennurkaennchen

Dienstag, 11. Juni 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 24/2013


Hast Du schon einmal einen Freund oder eine Freundin durchs Stricken kennengelernt?
Vielen Dank an „Praagelmam“ für die heutige Frage!

Freunde  noch nicht. Aber ich habe  viele nette Bekannte  beim Stricktreff , der hier einmal im Monat getroffen und ich   freue mich jeden ersten Sonntag im Monat, wenn das Treffen stattfindet. Und bin traurig , wenn ich mal nicht kommen kann. Es ist  eine sehr entspannte Runde und wir lachen sehr viel.  
Ich kann jeden nur empfehlen, mal zu schauen ob  es im gleichen Ort ein Treff gibt. 

Mehr Fragen und Antworten gibts beim das wollschaf

Montag, 10. Juni 2013

Der weisse Tod

n einer Schneewehe liegt eine blasse schöne Frau. Sie ist nicht die Erste, die in den vergangenen Monaten in einem Stockholmer Vorort erstochen wurde. Journalistin Annika Bengtzon glaubt nicht an einen Serienmörder und beginnt zu recherchieren. Plötzlich bricht eine Katastrophe über sie herein: Ihr Mann Thomas ist in Afrika entführt worden. Er ist derzeit in Nairobi mit einer internationalen politischen Delegation. Nach und nach exekutierendie Geiselnehmer die Mitglieder der Gruppe. Annika reist sofort dorthin und versucht mit allen Mitteln, ihren Mann zu retten.




Die Reihe um Annika  war bisher immer spannend. Annika hat sich als Journalistin  immer  für die Geschichte inter der Geschichte interessiert. 

Zu Ostern kamen die Filme, von denen die Autorin sehr begeistert ist , ich leider nicht so, ich verlange ja nicht das das Buch einszueins kopiert wird, aber  man könnte ja  sich schon dran halten und nicht  zwei Bücher zusammen zuschmeißen. 

Jetzt ist aber Annika zu  jemanden  mutiert, der macht was andere sagen um ihren Mann zu helfen,  völlig widerspruchslos.  Da das der Autorin noch nicht reicht wird noch ein Story von einen Serienmörder  dazugeschustert. 

Ich werde  den nächsten Teil  auch wieder lesen, aber nicht mehr so schnell.

Sonntag, 9. Juni 2013

Lecker Bier. .. . .

 . .. haben wir in Görlitz getrunken. Besonders das dunkle Bier  hat  gut geschmeckt. Und richtige Biertrinker ist eine extra Führung  in der Landskronbrauerei zu empfehlen



Der 15. Längengrad

 Die deutsche Zeit wird  bestimmt vom 15. Längengrad. und wenn wir schon in Görlitz  sind mussten wir den auch besuchen.



Samstag, 8. Juni 2013

Das Görlitzer Warenhaus

 Das Warenhaus  hat leider etwas von seinen Glanz verloren, viel Filme wurden in den letzten Jahre hier gedreht.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...