Donnerstag, 30. Mai 2013

Abgeschnitten

echtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Dieses Buch hat mir einen schlaflose Nacht  gebracht , nicht weil ich  mich so gefürchtet habe , sondern  weil ich weiterlesen musste  und nicht aufhören konnte.  Das ist ein Buch von Fitzek das mich begeistert hat.

Nun ja ob ich  obwohl ich  lange in der Chirurgie gearbeitet habe , ein Obduktion  durchführen könnte . . .. ..  ich glaube eher nicht .

 Aber  alles andere war  sehr glaubwürdig und spannend geschrieben. 


Montag, 27. Mai 2013

Familie

. . . .ist etwas schönes, aber manchmal . . . ..




. . ..................................................geht sie einen auf  den. . ..

Das Washington - Dekret




Durch den kaltblütigen Mord an seiner Ehefrau und dem ungeborenen Kind gerät der neu gewählte amerikanische Präsident Bruce Jansen völlig aus dem Gleichgewicht. Er erlässt das ›Washington Dekret‹ – eine politische Entscheidung, die schwerwiegende Folgen nach sich zieht für die gesamte amerikanische Bevölkerung.
Amerika im Ausnahmezustand …
Doggie Rogers, Mitarbeiterin im Stab des Präsidenten, steht nach dem Attentat unter Schock – nicht zuletzt, weil ihr eigener Vater nun des Mordes angeklagt wird. Auf der Suche nach der Wahrheit wird Doggie zur meistgesuchten Frau der USA. Mit Hilfe von Freunden versucht sie das Komplott aufzudecken. Alles ruht nun auf ihren Schultern …





Am Anfang war ich  enttäuscht. . .das Buch hat mich nicht so gefesselt. Und der Klappentext war irritierent. Aber  bei fast der Hälfte hat es mich plötzlich gefangen genommen, und kurz vor Ende habe ich es  nur runtergelesen . Ich fand viel DInge zu Konstruiert .

 Was machen die Amerikaner , wenn ihnen die Waffen weggenommen werden ? ? ? Interessant, die Vorstellung , aber das dann  das Chaos ausbricht , ´das Glaube ich nicht .

 Was tut man damit man an die Macht kommt ? ?

Den Schluss fand ich dann leider sehr schwach , Ich werde  lieber beim Team Q bleiben . .. .

Samstag, 25. Mai 2013

Schuld

Eine junge Frau wird jahrelang von ihrem Ehemann brutal misshandelt – bis er eines Tages erschlagen wird. Ein Internatsschüler wird im Namen der Illuminaten fast zu Tode gefoltert. Das Spiel eines Pärchens gerät außer Kontrolle. Doch wie kam es dazu? Nach seinem Erfolgsdebüt »Verbrechen« legt Ferdinand von Schirach einen neuen Erzählband vor, der 15 literarisch aufbereitete Gerichtsfälle versammelt. Leise, aber sehr bestimmt stellt der Berliner Strafverteidiger die Frage nach Schuld und Unschuld, nach Gut und Böse.



Kurz, knapp und ohne viel Gefühle sind die Geschichten geschrieben und doch irgendwie kommen  mir  beim Lesen Emotionen hoch. Im Kopf höre ich die Stimme von  Josef Bierbichler.  Die Verfilmung hat mir super gefallen und diesen Band würde ich auch gern verfilmt sehen . 

Mittwoch, 22. Mai 2013

Jetzt hat sie auch noch ein E-Book . . .

. . und liest damit. Nein ich habe auch  keinen Werbevertrag. Aber ich wollte euch meine Erfahrungen  mit einen Ebook berichten. er hat nicht viel Schnickschnack, aber ich  möchte nur damit lesen. Und da ich jeden Tag mit den Zug fahre , möchte ich nicht ein Haufen  von Büchern  mitschleppen. Ich lese sehr viel und sehr schnell.  D. h. irgendwo brauche ich Nachschub.                                                                              Ich habe aber nicht viel Platz, und möchte nicht jedes  Buch kaufen,. Bis zu 3000 Büchern kann Frau aufs E-Book  drauftun, das  ist ne Menge.
Aber mittlerweile kann man aus der Bücherei  genug E-Books ausleihen. Das Gute , zu jeder Tag und Nachtzeit .Am Anfang bin ich mir  wie in eine Süssigkeitsladen vorgekommen. Nach 10Büchern  ist dann allerdings Schluss. Bei uns ist die Ausleihe 14 Tage , damit habe ich kein Problem.                          Frau kann sich auch  Bücher vormerken lassen. Dann bekommt man eine Mail , das  man das Buch ausleihen  kann.



Die Grösse der Schrift kann man sich  auch seinen Bedürfnissen  einstellen. Wenn man  runterfährt, merkt sich das  Buch automatisch  , wo man war und macht  diese Seite auf.Im Bett lesen finde ich  super, da  man das Buch hinstellen  kann und nicht festhalten  muss, grade wenn  eine wie mir  kalt ist, da kann man sich einmummeln und bräuchte noch nicht mal die Hand zum  umblättern  raustun. Man kann  nämlich  einstellen ,  alle wieviel Sekunden  die Seiten umblättern. Die Gefahr ist , wenn man beim Lesen einschläft, weiss man nicht wo man war . 
Bilder sind nicht so schön zu sehen und mit pdf-Dateien komme ich nicht so klar.

gekauft habe ich auch ein paar Bücher,   es gibt ja zwei  ANbieter . . das ging problemlos.

Es ist übrigens der Trekstor 4.0


ich bin zufrieden.                                               


Das einzige Manko ist man kann mal nicht schnell  vorblättern um zu sehn wer der Mörder ist oder ob sie sich  kriegen. Aber wer macht das schon  ? ? ?

Dienstag, 21. Mai 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 21/2013



Wie surfst du zu anderen Strickblogs? Wo geht es los, wo endet es? Benutzt du einen Feedreader? Oder clickst du dich durch die Wollschaf-Beantworter? Hast du eine Linkliste? Und benutzt du die auch?

Ich surfe durch ein paar Strick und Nähblogs, die habe ich teilweise bei Blogger , teilweise beim Feed gespeichert.

Die ich bei Feed gespeichert habe ,  da bin ich mir nicht so sicher  ob ich die weiterlesen möchte.

Bei Blogger die, die ich täglich lese.

Ausgesucht werden sie nach den , was sie machen, und wie sie schreiben. Auch ob ich da was neues  lernen kann, bei den Nähblogs , ein paar  über Vintage, und die mir von der Figur ähnlich sind.

Wo ich sie finde ? ? ? da geht es mir irgendwie  vom Stock zu Stöckchen  Ich schaue was die anderen lesen . . . .. und wenn ich hängen bleibe , dann kommen sie auf die Liste.

bei Ravelry, beim Wollschaf, bei Me made Mittwoch und RUMs  kann man ganz viele Sachen entdecken .


Ich verlinke nicht , da ich euch nicht in Verführung bringen will ;))



Mehr Fragen und Antworten gibts beim das wollschaf

Montag, 20. Mai 2013

Ach nee

Ich mag ja von Hause aus nicht Koffer zu packen ,

 aber diesmal macht es Petrus ja ganz spannend. Es ist alles dabei die nächsten 2 Wochen. 

Und was packe ich jetzt ein ? ? ?? Nur ein paar Tshirts geht ja nicht .


Es wird ein bischen stiller hier. Euch eine schöne ZEit.

Flammenkinder

In einer Einrichtung für suizidgefährdete junge Mädchen im Norden Schwedens wird eine Zwölfjährige ermordet aufgefunden - aufgebahrt in einem Bett, mit beiden Händen vor dem Gesicht. In der gleichen Nacht wird eine Krankenschwester brutal erschlagen. Niemand hat etwas gesehen. Als in einem Zimmer ein blutverschmierter Hammer gefunden wird, scheint der Fall aufgeklärt, doch das Mädchen, das dort lebte, ist verschwunden. Ihm ist es gelungen, in einem Auto zu fliehen. Für die Polizei beginnt damit ein dramatischer Kampf gegen die Zeit, denn in dem Wagen saß ein kleines Kind. Das Auto wird kurze Zeit später in einem Fluss in der Nähe entdeckt, und die Mörderin gilt auf tragische Weise als überführt. Nur Kriminalkommissar Joona Linna ist skeptisch. Zu viele Fragen sind noch offen. Was war das Mordmotiv? Und warum wurde eines der Opfer so merkwürdig aufgebahrt?


 Kein  Prolog , kein langsames Herantasten . Man wird sehr schnell in das Geschehen   herein gestürzt und dann geht es zack auf zack.

 Ich habe erst kurz vor knapp  gemerkt wer der Mörder ist. 

Mir gefällt dieser besser als der Zweite.

Die letzte 30 Seiten erzählen mehr von Joona und  danach wartet man schon sehnsüchtig auf das nächste Buch . 


Freitag, 17. Mai 2013

FREITAGS-FÜLLER # 216



1.  Heute ganz früh ist noch alles ruhig .
2.  Ich putze meistens  von oben nach unten.
3.  Hunger auf etwas süßes habe ich manchmal  .
4.  Warum so chaotisch , frage ich mich  öfters .
5.  Ich habe kürzlich angefangen mit einer Diät angefangen , und schon 4 Kilo weniger  .
6. ZAuberer von Oz  war der letzte Film, den ich im Kino gesehen habe.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Fernsehabend  , morgen habe ich ESC gucken mit einer Freundin  geplant und Sonntag möchte ich Koffer packen !







den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Montag, 13. Mai 2013

Das Tal Season 1.1. Das Spiel

Als Julia und Robert im Internat ankommen, sind sie zunächst froh, die Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Doch schon bald spüren sie, dass im Tal etwas nicht stimmt. Als bei der Einweihungsparty ein geheimnisvolles Mädchen mit blauen Haaren in den See springt und nicht wieder auftaucht und ein anderes Mädchen spurlos verschwindet, bricht Panik unter den Schülern aus. Niemand weiß mehr, wem er noch vertrauen kann. Julia und Robert sowieso nicht, denn ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen.


Bei der Büchereule eine Leserunde und das Buch wurde  sehr empfohlen. Erst wollte ich das Buch nicht lesen, weil es  mittlerweile 6 Bände gibt und ich nicht gerne Serien lese. Aber   man kann ja reinschnuppern, und nach all den Krimis , die ich grade gelesen habe  kann ja ein bischen Fantasy nicht schaden, hatte ich gedacht. Aber so richtig Fantasy ist es nicht. Julia und Robert  kommen in ein  Internat  nach Amerika , Julia muss sich um Robert kümmern , da er anders ist, wie anders stellt sich ziemlich schnell raus, aber Julia hat  auch ein Geheimnis . . . . .. deswegen kann sie sich nicht auf ihre Mitbewohner einlassen.  Es ist ein Jugendroman mit ein bisschen Krimi ein bisschen Mystery. Man kann  nach diesen Band aufhören. . .. . . . . aber man muss natürlich nicht. Krystyna Kuhn schreibt  super, und man nimmt den Personen ab das sie jugendliche sind. MAl sehn was die Monster dazu sagen? ?

Sonntag, 12. Mai 2013

12 von Zwölf Im Mai

Es Ist Muttertag , da  gibt es zum Frühstück Kuchen und eine Blume.
mhm lecker
SonntagsAnrufe erledigen
 Sonntagsspaziergang machen 
 und Blumen bewundern

wilden Tiere  begegnen





Den Nachmittag  DVDs schauen und stricken 



mehr Fotos findet bei draussennurkaennchen

12 von Zwölf Im Mai

Es Ist Muttertag , da  gibt es zum Frühstück Kuchen und eine Blume.
mhm lecker
SonntagsAnrufe erledigen
 Sonntagsspaziergang machen 
 und Blumen bewundern

wilden Tiere  begegnen





Den Nachmittag  DVDs schauen und stricken 



mehr Fotos findet bei draussennurkaennchen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...