Dienstag, 29. Januar 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 5/2013


Mir brennt aus aktuellem Anlass (Sehnenscheidenentzündung) :( eine Frage auf den Nägeln. Was macht eine süchtige Strickerin, wenn sie aus irgendwelchen, z.B. gesundheitlichen Gründen nicht stricken darf?
Vielen Dank an Anja für die heutige Frage!


Weinen. ..  ? ? Nee man kann  bei Ravelry surfen und seine Warteschlange sortieren, und das ganze Zubehör sortieren. Neue Ideen sammeln .

Noch mal die Wolle anschauen. .

Ohne schlechten Gewissen  auf die Couch  oder ins Bette legen und ein schönes Buch lesen.

Du kannst aber auch nähen. . . .. .




Mehr Fragen und Antworten gibts beim das wollschaf

Montag, 28. Januar 2013

Verachtung


Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ...


Es gibt Bücher den fiebert am entgegen . Hier ist , weil man wissen will was mit Rose ist und  mit Assad. Leider wrd nur ein kleiner Zipfel gelüftet. Aber ich fand den Fall spannend .

Mir hat sehr gut gefallen, dass dieses Buch sich mit einem unbekannten und dunklen Kapitel der dänischen Geschichte beschäftigt.Ich freue mich schon auf den 5. Teil

Verachtung

Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ...


Es gibt Bücher den fiebert am entgegen . Hier ist , weil man wissen will was mit Rose ist und  mit Assad. Leider wrd nur ein kleiner Zipfel gelüftet. Aber ich fand den Fall spannend .

Mir hat sehr gut gefallen, dass dieses Buch sich mit einem unbekannten und dunklen Kapitel der dänischen Geschichte beschäftigt.Ich freue mich schon auf den 5. Teil
 

Sonntag, 27. Januar 2013

Fr. Müller. . ..

. . .hätte ich gern als  Tatort-Komissarin ,ansonsten war der Tatort . . .. . . . .


aber Fr. Margot Mullah  .. . .. . . .

Fr. Müller. . ..

. . .hätte ich gern als  Tatort-Komissarin ,ansonsten war der Tatort . . .. . . . .


aber Fr. Margot Mullah  .. . .. . . .

Samstag, 26. Januar 2013

Warme Zöpfe

 Das schlimmste am Stricken ist das vernähen. Aber es hat sich  gelohnt . Und ich bin  für den Winter  gerüstet. Mal wieder einen RVO, ich liebe es , weil man zwischendurch  anprobieren kann, und nix zusammennähen muss. Baby Cables and big ones too heisst dies Kaufanleitung.  sie ist in englisch , aber  einfach zum stricken .Ich habe ihn ein bisschen länger gestrickt. . ..aber er hätte noch einen Zacken länger sein können.
 
Die Wolle habe ich Weste abgestrickt und musste noch 3 Knäuel nachbestellen , ich habe 12 Stück verbraucht , wobei ich nur mit Nadelstärke 3.5 gestrickt habe . da es  ja ein Winterpulli wird.
Die Ärmel habe ich auch ein bisschen anders gestrickt .
Armabnahmen alle 10R 10x
Beim rechten Arm mache ich den Zopf unten  um ein Muster kürzer.
Beim linken Arm bei Reihe 85 mit den Zopfmuster angefangen.
Den Körper habe ich bis 35 cm glatt rechts gestricktund dann 10R kraus



Sich selber zu fotografieren ist. . .. sch. . . 


Herzlich willkommen noch den neuen Lesern .

Freitag, 25. Januar 2013

Beziehungstatus

. . . . . .ich geh mit














. . .. meiner
 
 
 
 
`Laterne 


Freitags-Füller # 200

1. Eigentlich habe ich  noch ein paar Sachen zum Nähen, aber ich habe keine Lust  .
2.  Da ist nix  an meiner rechten Hand.
3. Spät am Abend liebe ich die Ruhe .
4.  Manchmal muss man Dinge anstoßen und sehen was passiert.
5. Das Jahr 2012 war gut .
6. Du weisst, dass du alt bist , wenn du in der früh in den Spiegel schaust ;) 




den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Mittwoch, 23. Januar 2013

Me made Mittwoch 2

 
 
Bei uns gibt es kein Weihnachtsfeier, sondern ein Neujahrsessen . Da ist die Frage was zieht Frau an?                                                              
                                                               
 Nachdem ich ja immer Hosen trage , wollte ich mal was anderes anziehn.  Im Nähkurs  habe ich noch einen Römo  genäht. ein bisschen bunter . und ich musste testen wie er ankommt, weil nachdem er fertig war gefiel er mir nicht mehr. dieser Rock ist sogar mit Futter .
.Das wird der letzte Rock in den Stil. ich werde mal was neues probieren  . Das passende Oberteil fehlt mir auch noch.








Mehr Bilder findet ihr hier made mittwoch .

Dienstag, 22. Januar 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 4/2013






 
Wo kauft ihr eure Wolle (lieber) ein? Wo macht das Aussuchen mehr Spaß und Sinn? Im Laden am Ort, wo ihr die Wolle sehen und anfassen könnt? Gemütlich einen Katalog mit Bildern und allen Infos zu Nadelstärke, Faserzusammensetzung, Waschhinweise usw. auf einem Blick? Oder wisst ihr ganz genau, was ihr wollt und kauft im Online-Shop, der das Gesuchte gerade am günstigsten anbietet? Oder ganz was anderes? Was ist euch wichtig beim Auswählen, worauf achtet ihr? Bin gespannt auf die Antworten.
Vielen Dank an Ulrike für die heutige Frage!


Am Anfang habe ich das Tausendschön -abo mir bestellt, da ich  gemerkt habe ich kaufe immer nur bestimmte Farbkombis.
Mittlerweilen stricke ich grosse Projekte und bestelle die Wolle danach. da schaue ich  auch auf Schnäppchen .

Naj abei Wollmeise funktioniert das nicht ganz , aber es gibt  auch andere  Färber.
 In den normalen Wolleläden gefält mir die meiste Wolle nicht ( ja ich bin manchmal ein Snob)  bei meinen Lieblingswolldealer aber  nehme ich  immer wenig geld mit, wiel sonst wird es tödlich.




Mehr Fragen und Antworten gibts beim das wollschaf

Statistik 2012

Verstrickt 

Socken 8/12
Stulpen 2/12
Tuch 6/12
Mütze 1/12
Fische 84
Oberteil 7/12

Weggenadelt
Sockenwolle 2202 g
Anderes 590 g


Genäht

Röcke 2
Kleid 1
Utensilo 4
Tatütata 5
Schokoladentasche 5

Montag, 21. Januar 2013

Tränenengel





Die 16-jährige Flora wurde lebensgefährlich verletzt: Ihr Körper ist übersät mit Schnittwunden, doch sie weiß nicht, wer ihr das angetan hat. Die Polizei tappt völlig im Dunkeln, alle Spuren führen ins Leere. Doch dann scheinen Flora bruchstückhafte Szenen wieder einzufallen – die ausgerechnet ihren Stiefbruder belasten, mit dem sie sich schrecklich gestritten hat.


Flora ist beliebt , mit ihren Freund sind sie in der Schule das Traumpaar. Deswegen ist unverständlich wer ihr das angetan hat. Flora redet nicht , sie verschliesst sich immer mehr. Die Polzei ist ratlos, auch der entflohenene Mörder ist es nicht. Was ist Wahrheitund was ist Lüge ? ? ?Ein bischen enttäuscht war ich , weil das Ende ziemlich plötzlich kam und viele Fragen  offen lies. Auch war mir Flora zu farblos

Sonntag, 20. Januar 2013

Freitag, 18. Januar 2013

Freitags-Füller # 199


1. Den 1. Platz  habe ich nie bekommen .
2.  Das ist  schade aber auch.
3. Wenn ich mich verwöhnen möchte gehe ich in die Therme.
4.  Das sage ich öfters, wenn ich mit den Grossen diskutieren muss,  bleib locker.
5. Jedes Bild  von mir gefällt mir nicht  .
6.  Silvester  haben wir Spaß gehabt!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Essen mit Kollegen , morgen habe ich Budenzauber geplant und Sonntag möchte ich schlafen !


den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Donnerstag, 17. Januar 2013

Luxusproblem

oder    Was stricke ich als nächstes  ? ?

Entweder eine Tunika oder noch eine  Strickjacke. .. . . .
die WOlle ist schon da, etwas in Rot.
irgendwie bin ich eh grade Rotlastig .  aber grau kann jeder.
Jetzt werde ich erstmal den Winterpullover fertig machen und dann Wolle wickeln.
Morgen ist ja auch noch ein TAg ;)


Montag, 14. Januar 2013

Herbstvergessen




Für eine Versöhnung ist es zu spät: Zehn Jahre lang hat Maja Sternberg keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter Lilli gehabt – jetzt ist Lilli tot. Die Polizei in Wien spricht von Selbstmord. Doch daran mag Maja nicht glauben. In der Wohnung ihrer Mutter findet sie deren Geburtsurkunde: Der Name des Vaters fehlt. Als Geburtsort ist Hohehorst eingetragen. Ein Foto zeigt Großmutter Charlotte mit einem Baby, doch dieses dunkle Baby hat keinerlei Ähnlichkeit mit der hellblonden, blauäugigen Lilli. Von Schuldgefühlen und Neugier getrieben, begibt Maja sich auf die Spurensuche und stößt auf ein dunkles Familiengeheimnis, das alle Gewissheiten in ihrem Leben mit einem Schlag zunichtemacht ...


















Eigentlich ist für alle klar, das Lilli Selbstmord begangen hat. Nur Maja , die Jahrelang keinen Kontakt gehabt hat ist sich unsicher, während sie die Sachen ihrer Mutter  sortiert , kommt sie einen Familiengehemnis auf der Spur und es wird immer spannender. Es ist ein interressanter Blickwinkel auf die Geschicht der Lebensbornheime.  Spannend zum lesen und das Ende ist überraschend.

Samstag, 12. Januar 2013

Zwölf von 12 im Januar

Das sind die wichtigsten Sachen , die ich in der Früh brauche
 

 
Tageslichttauglich machen
 
 
 
Hauptsache der Lidstrich sitzt

im Zug auf den Weg zur Arbeit

 
unterwegs schnell die Hände eincremen

 
Erste Fussspuren im Schnee

 
einsam und verlassen

 
zuhause ein paar Vitamine

Wollenachschub
 
 
es ist so kalt , das ich was an die Füße brauche

mein Abendprogramm
 
 
der ist noch übergeblieben

Fotos für das Projekt 12 von 12 bei draussennurkaennchen

Zwölf von 12 im Januar

Das sind die wichtigsten Sachen , die ich in der Früh brauche
 

 
Tageslichttauglich machen
 
 
 
Hauptsache der Lidstrich sitzt

im Zug auf den Weg zur Arbeit

 
unterwegs schnell die Hände eincremen

 
Erste Fussspuren im Schnee

 
einsam und verlassen

 
zuhause ein paar Vitamine

Wollenachschub
 
 
es ist so kalt , das ich was an die Füße brauche

mein Abendprogramm
 
 
der ist noch übergeblieben

Fotos für das Projekt 12 von 12 bei draussennurkaennchen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...