Montag, 30. Dezember 2013

Fürstin der Bettler

Eine kalte Nacht im Jahr 1300. Als die Augsburger Apothekersfrau Hannah aus dem Schlaf aufschreckt, ahnt sie noch nicht, welche dramatische Wendung ihr Leben nehmen wird: Ihr Haus steht lichterloh in Flammen! Hannahs Mann ist dem Feuer zum Opfer gefallen, und ihre Tochter ist unauffindbar. Hannah kann dem Inferno entkommen, doch jemand trachtet ihr nach dem Leben. War der Brand etwa ein Anschlag? Als Bettlerin getarnt versucht sie, die Wahrheit aufzudecken - getrieben von der Hoffnung, ihre Tochter doch noch lebend wiederzusehen. Dabei kommt sie einem unfassbaren Skandal auf die Spur .



Es ist interessant, wenn  ein historischer Roman in einer Stadt spielt, die man kennt.

Ich fand die Hauptperson Hanne  sehr interessant, die plötzlich von der geachteten  Apothekerfrau ganz unten landet, und die versucht  irgendwie auf die  Beine zu kommen. Manchmal  hat sie ganz schön ein Brett vorm Kopf, weil mit der Lebensweise der Bettler nicht klar kommt .

Es ist mal nicht die typische  Heldin, die  gleich einen Retter  findet. Sondern eine Frau , die sich durchkämpft und ihren Platz  wiederhaben will, aber nicht um jeden Preis.


Sonntag, 29. Dezember 2013

Erkenntnisse 2013

Ja ich habe schon einen Rückblick geschrieben , aber  ich muss es  für mich nochmal genauer formulieren.

Ich bin stolz auf meine Jungs habe ich dieses Jahr gemerkt ,
 Und auch habe ich gemerkt, das sie ihren weg gehen werden. Die Lehrerin  vom großen hat es mir das ganze letzte Schuljahr gesagt.aber man glaubt es ja nicht

Traurig bin ich das diese Lehrerin nicht  mehr für meine Sohn  zuständig ist, die hätte ich glattweg adoptiert ;)
Sie gehörte zu der Sorte, die auch die Praxis kennt, und  die Kinder realistisch einschätzt.

Im Sommer hatte ich einen  Hörsturz , eine Stresskrankheit.  Aber ich habe  keinen Stress... Naja  Alleinerziehende und im Schichtdienst ? ? Das sind doch Stressfaktoren.   Stimmt zwar aber   dieses JAhr ist alles rund gelaufen, ich gehe gerne  in die Arbeit  und  meine Söhne spuren ;) oder besser gesagt sie sind  pflegeleicht geworden
Vor zwei Jahren  hatte ich  eine Sch** arbeit ist,  und da hatte ich Stress, aber wahrscheinlich sind das die Nachwirkungen.

Achja und ich habe jetzt Blutdruck ;) Beim Weihnachtsessen mit meinen Exmann tauschen wir  mittlerweile
Geschichten über Krankheiten und Tabletten aus. .. . . . Ich werde alt.wenn ich nur noch  über Krankheiten schreibe bitte melden


Im Sommer hatte ich einen langweiligen Urlaub und habe ihn bekommen.und war danach genervt. Ich brauche für mich schon ein bisschen Programm,  habe  ich gemerkt .Beim nächsten  Urlaub  im November  dann mich verzettelt.

Naja nächstes Jahr  weiss ich besser  bescheid.

Im November hatte ich auch einen  ziemlichen Anfall von Singleblues . Aber es kommt halt auch keiner an die Tür . . .. .

Also habe ich  im Internet in einer Singlebörse angemeldet,und  wusste plötzlich wieder  warum ich mich da abgemeldet habe.

 Ausserdem war ich noch  bei einen Treffen  einer Freizeitgruppe. .. .die  aber schon wieder  in der Auflösung  ist. Und jetzt ??
Ich habe für mich festgestellte , das ich  neue Leute kenenlernen möchte, vielleicht traue ich mich doch nächstes JAhr alleine  zum Tanzen gehn. . . .


 Was ich nächstes Jahr auf  alle Fälle machen möchte , sit mehr auf mich schauen .Ausserdem  haben sich diese Jahr Freundschaften  geändert . . ..  aber das  ist ein neues Thema.

Das JAhr  2013 hatte seine Höhen und Tiefen. .. . aber  ich war zufrieden  und hatt mein kleines Glück .

Zeit für einen Rückblick

Zugenommen oder abgenommen?

erst abgenommen, über Weihnachten ein bisschen zu genommen  .

Haare länger oder kürzer?

Sie sind am wachsen, 

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Kurzsichtiger , aber die Weitsicht grüsst schon langsam

Mehr ausgegeben oder weniger?

mehr ausgegeben .

Mehr bewegt oder weniger?

Mehr bewegt . . . aber das ist nur gefühlt. . . .


Der hirnrissigste Plan?

einen langweiligen Urlaub  haben wollen, und merken das ist nicht meins

Die gefährlichste Unternehmung?

keine. 

Die teuerste Anschaffung?

nichts


Das leckerste Essen?


im Urlaub jeden ´Tag


Das schönste Konzert?

auf den honkytonk 

Die meiste Zeit verbracht mit…?

mit mir ;)

Die schönste Zeit verbracht damit…

meinen Monstern

Vorherrschendes Gefühl 2013?

Zufriedenheit

2013 zum ersten Mal getan?

mit den Monstern geweisselt


Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

du bist in unseren team sehr wichtig.


2013 war mit einem Wort…?

wechselhaft

gefunden bei dasnuf






LG Carlinda

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Hazels ständiger Begleiter ist der Schmerz. Bald wird sie sterben, denn sie hat Krebs im Endstadium. Doch sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und geht nur mit äußerster Skepsis zu einer Selbsthilfegruppe. Ausgerechnet dort trifft sie den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Augustus. Hazel und Gus lesen die gleichen Bücher, sehen Filme, hören zusammen Musik – und verlieben sich ineinander. Gemeinsam nehmen sie sich vor, das Leben bis zum letzten Tag zu feiern.


Das Buch geistert ja schon einige Zeit durch die Blogwelt, da musste ich es auch mal lesen oder hören. Anna Maria Mühe gibt der Hazel ein Gesicht , mit den man sich  sofort identifiziern  kann.

Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte über die erste Liebe , mehr möchte ich nicht verraten. 








Mehr Hörbücher findet ihr Hier



Montag, 23. Dezember 2013

Der Junge , den niemand sah

New York, ein schwüler Nachmittag im September. Madeline Dare arbeitet als Freiwillige auf dem Prospect Cemetery, einem heruntergekommenen Friedhof in Queens. Es ist unerträglich heiß, und Maddie zieht die Gartenhandschuhe aus, um mit bloßen Händen weiter zu graben. Da schreckt sie angeekelt hoch: eine aufgedunsene tote Ratte! Im nächsten Moment entdeckt sie einen kleinen menschlichen Schädel. Die Polizei stellt fest, dass es sich um die Knochen des dreijährigen Teddy handelt, der vor Monaten als vermisst gemeldet wurde. Gewohnt, eigene Nachforschungen anzustellen, beginnt Maddie zu ermitteln …


Maddie hat eine riesige Schnoderschnauze, sie lebt mit ihre Schwester  , einer Freundin und ihren Mann  in einer Zweiraumwohnung mitten in NewYork in den 90er. Sie haben alle kein Geld , aber  MaddiesFamilie ist mit der Mayflower nach Amerika gekommen und ihre Famile  hatte früher Geld und stand im Whoiswho.Ihre Mutter ist  in den 70er in eine Hyppiekomune gezogen  und  will gerade Ehemann Nummer 4 heiraten. 

 Ihre Familienverhältnisse sind undurchsichtig, ich habe zwar den ersten Teil gelesen, aber man kommt  auch so  ohne Probleme  herein. 

Es ist relativ schnell klar,wer für den Tod von Teddy verantwortlich ist, aber  leider kann man die Schuldigen nicht so schnellen überführen. 


Es macht  Spass wie Schnoddrig Maddie mit ihren Reichen Freunden umgeht, aber das Buch hat Längen.




Donnerstag, 19. Dezember 2013

RUMS mit Glitzer ;)

Diesen Herbst  sind ja Senffarbene Sachen in ,  und fragt jetzt nicht ob Mittelscharf oder Süss, und Carlinda wollte  sich ein Hose  kaufen, aber  irgendwie  passte keine.
 Dann hat ein Kaffeehersteller  Cordröcke verkauft  in Senf und in schwarz.
 Mit einem schwarzen Pulli sieht der Rock super aus, aber es ist ja kalt. Vor allem  am Hals  also  braucht  Frau etwas.

 zufälligerweise  gab es  beim Novemberstricktreffen Wolle. Genau die richtige   mit ein bisschen Glitzer, und Glitzer für den Hals ist ja immer gut.Also  geschnappt  und bei Ravelry geschaut und  diesen ausgesucht. Willow . Supereinfach zum stricken,mit Nadelstärke 4,5 , gehöre ja zu den Brettchenstricker.

Leider musste ich beim Abschluss etwas mogeln, die Wolle hat nicht gereicht.

 Falls es am Abend oder in der  früh etwas kälter ist und ich  meine Mütze vergessen habe kann ich  den Cowl jederzeit über meine  Ohren ziehen.










und falls ich mal wieder in ein  Fettnäpfchen getreten bin oder  unerkannt  rumlaufen möchte gibt es diese Tragevariante.





mehr selbstgemachtes seht ihr bei RUMS

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Einmal Spenden bitte ;)


Kundenservice

Es gibt ja die Post ansich nicht mehr so wie früher.

 Wenn ich ein Päckchen verschicken will, gehe ich in einen  EinEuro-Shop, da ist eine Filiale. Die Zwei bei mir in der Nähe sind so Türkische Kruschtläden, man kann da von Tafelservice  in Gold , Engel, Einkaufswägen und anderes kaufen. Ikonenbilder auch, wenn man nach links geht sieht man Maria  und wenn man nach rechts geht Jesus.

 Bei den einen habe ich heute ein Päckchen hingebracht und  für das zweite den Inhalt.  Den während ich  für Päckchen Nummer 2 alles ausgefüllt habe , hat er mir den Karton gefaltet  und den Inhalt reingetan, sogar noch  Papier reingestopft, damit nichts  kaputt geht. Und  obwohl  hinter mir  eine Schlange  von mindestens 10 Leuten gewartet hat, hat er alles noch schön zugeklebt.

Soviel Service  hätte ich bei der Post nicht gehabt.

Dienstag, 17. Dezember 2013

Smaugs Einöde


 Keine Ahnung  was ich schreiben  soll über den Film.
Den ersten Teil fand ich ja super.

Diesen  haben wir  in 3D angeschaut, und das hat sich meiner Meinung nicht gelohnt.
Da war der erste  in 3D besser.
Außerdem gefielen mir die Kampfszenen  in 3D nicht, das  war alles zu verschwommen.

 Ich habe vorab schon ein paar Kritiken bei der Büchereule gelesen und die waren durchgehend schlecht. Durchgehend wurde auch gesagt das es nichts mit den Buch Hobbit zutun hat.

Es wurde  ja noch  Legolas mit reingebracht und noch eine Elfe , die sich  in einen Zwerg verliebt.
Die Liebesgeschichte ist nicht schlecht, aber es gibt bestimmt noch ein paar andere Elfen ausser Legolas, die hübshc anzusehen sind.

Es hat im groben schon mit den Hobbit zutun, aber sehr sehr  grob. Ich fand die Geschichte zwar spanend  anzusehen, aber  mit den Buch hat es nicht wirklich etwas zutun.
Es hat mich zu stark an Herr der Ringe errinnert.

Natürlich gab es wieder eine Pause  und  dann war der Film plötzlich zu Ende mitten  im Geschehen.

 Mal schauen wie der dritte Teil wird ? ?

Smaugs Einöde


 Keine Ahnung  was ich schreiben  soll über den Film.
Den ersten Teil fand ich ja super.

Diesen  haben wir  in 3D angeschaut, und das hat sich meiner Meinung nicht gelohnt.
Da war der erste  in 3D besser.
Außerdem gefielen mir die Kampfszenen  in 3D nicht, das  war alles zu verschwommen.

 Ich habe vorab schon ein paar Kritiken bei der Büchereule gelesen und die waren durchgehend schlecht. Durchgehend wurde auch gesagt das es nichts mit den Buch Hobbit zutun hat.

Es wurde  ja noch  Legolas mit reingebracht und noch eine Elfe , die sich  in einen Zwerg verliebt.
Die Liebesgeschichte ist nicht schlecht, aber es gibt bestimmt noch ein paar andere Elfen ausser Legolas, die hübshc anzusehen sind.

Es hat im groben schon mit den Hobbit zutun, aber sehr sehr  grob. Ich fand die Geschichte zwar spanend  anzusehen, aber  mit den Buch hat es nicht wirklich etwas zutun.
Es hat mich zu stark an Herr der Ringe errinnert.

Natürlich gab es wieder eine Pause  und  dann war der Film plötzlich zu Ende mitten  im Geschehen.

 Mal schauen wie der dritte Teil wird ? ?

Montag, 16. Dezember 2013

Kalter Schlaf


In einem einsamen Waldstück in der Nähe der Autobahn werden Knochen einer menschlichen Leiche gefunden – alles deutet darauf hin, dass es sich um die Überreste von Molly James handelt, die vor fünf Jahren spurlos verschwand. Rechtspsychologin Dr. Kate Hanson wird zusammen mit der Unsolved Crime Unit der Birminghamer Polizei auf den Fall angesetzt. Schnell wird klar: Bei den polizeilichen Ermittlungen zum Verschwinden der jungen Frau wurde gepfuscht. Die damals Beteiligten scheinen von der Wiederaufnahme der Ermittlungen alles andere als begeistert, doch dann taucht eine weitere Frauenleiche auf …


Am Anfang war die  Geschichte sehr spannend . Uniprofessorin  hilft Polizei bei Ermittlungen und stellt fest, das   es einen Serienmörder gibt, der nicht entdeckt wurde, weil die Polizei sehr schlampig ermittelt hat. Sie ist bei ihre Tochter im Teenegeralter ziemlich Kontrollsüchtig, da sie als Kind schlechte Erfahrungen gemacht hat.  genaueres erfährt man nicht. 

Das Problem  an den Buch ist, das das Ende sehr unwahrscheinlich ist

Achtung Spoiler !! Welcher Konrollsüchtige kriegt nicht mit, das einen das Handy geklaut wird, und damit  Verabredungen mit der Tochter gemacht werden ? ?


Donnerstag, 12. Dezember 2013

Zwölf von 12 im Dezember

 Morgens  ist es noch  ganz schön dunkel, aber  die Sterne leuchten noch und ich bin nicht alleine munter
 Als erstes braucht Frau natürlich Kaffee und die Morgengutzles liegen schon daneben, das sie nicht vergessen werden .Der Nachteil  von Strumpfhosen ist, das die Beine Jucken, also schnell eincremen




Das Ebook noch füttern , und dann ein Hörbuch  an



Dann ist es nicht so schlimm, die Wäsche aufzuräumen und die Waschmaschine zu befüllen



 Das Mittagessen vorbereiten, bevor die hungrige Meute kommt






Jetzt heisst es nur noch warten , bis  der Computer frei ist und die letzten Bilder reinstellen



 aus lauter Frust noch schnell Wolle aussuchen und kaufen, könnte ja über weihnachten ausgehen

und dabei gemütlich ratschen



mehr Fotos findet bei draussennurkaennchen

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Heimlichkeiten und Blogs

Beim Wollschaf  gab es diese Woche  ein Frage wegen   selbstgestrickten Weihnachtsgeschenke.

Da ich dieses Jahr selbstsüchtig war und nur für mich stricke, habe ich nicht geantwortet. Heute wollte ich mir die Antworten der anderen   durchlesen , ich bin halt neugierig , und da war plötzlich eine Diskussion im Gange  aufgrund dieses Blog- eintrages.


  Bei uns ist es so , dadurch das Meine Eltern ziemlich weit weg wohnen  und die Post  immer ganz spontan entscheidet ob sie die Pferde oder die Schnecke  sattelt,  werden die Päckchen  immer  mit Pufferzeit losgeschickt.

 Selbst die Jungs  lassen das Päckchen in Ruhe.  Auch wissen sie das  sie eine Überraschung  von mir bekommen, Als sie kleiner waren haben sie  mal geschnüffelt, ich glaube das  muss jeder mal machen , aber  mittlerweile wollen sie sich überraschen lassen.

 Ich finde das gehört  zum schenken dazu , das man sich solange beherrscht  bis zu den Ereignis.


 Wie haltet ihr das   ??




Catching Fire

Natürlich musste ich mir mit den Jungs den zweiten Teil von Tribute von Panem  ansehen.

Hier nochmal zu Erinnerung Tödliche Liebe.


Mir gefiel der  zweite Film besser als der erste. Die Jungs behaupten zwar , das  ein bisschen fehlt, und sie haben sich den Spielleiter  anders vorgestellt. Aber sie  haben den Film auf ihre DVD - Liste geschrieben, und das ist ja ein gutes Zeichen.auch das ich mitgehen durfte 

 Peeta   hat mir in diesen Teil auch besser gefallen, während er  im ersten Teil irgendwie  hilflos war, hat er in diesen Teil mehr Biss, aber ich mag den Schauspieler  trotzdem nicht.



Was mir nicht gefiel, war das wegen der halben Stunde  Werbung mitten im Film eine Pause  war , wer braucht das   ? ?

 SO jetzt muss man wieder ein Jahr warten bis der nächste Teil kommt, wobei  das dritte Buch  in 2 Teile  verfilmt wird.

 Ausserdem  habe ich die 3D -Brille vermisst,und das obwohlich 3D gar nicht mag da merkt man wie die  Sehgewohnheiten sich ändern.




Achja den Jungs gefiel  am besten die Szene  im Aufzug,  die Hormone .

Nächste Woche schauen wir den Hobbit.

Catching Fire

Natürlich musste ich mir mit den Jungs den zweiten Teil von Tribute von Panem  ansehen.

Hier nochmal zu Erinnerung Tödliche Liebe.


Mir gefiel der  zweite Film besser als der erste. Die Jungs behaupten zwar , das  ein bisschen fehlt, und sie haben sich den Spielleiter  anders vorgestellt. Aber sie  haben den Film auf ihre DVD - Liste geschrieben, und das ist ja ein gutes Zeichen.auch das ich mitgehen durfte 

 Peeta   hat mir in diesen Teil auch besser gefallen, während er  im ersten Teil irgendwie  hilflos war, hat er in diesen Teil mehr Biss, aber ich mag den Schauspieler  trotzdem nicht.



Was mir nicht gefiel, war das wegen der halben Stunde  Werbung mitten im Film eine Pause  war , wer braucht das   ? ?

SO jetzt muss man wieder ein Jahr warten bis der nächste Teil kommt, wobei  das dritte Buch  in 2 Teile  verfilmt wird.



 Ausserdem  habe ich die 3D -Brille vermisst,und das obwohlich 3D gar nicht mag da merkt man wie die  Sehgewohnheiten sich ändern.




Achja den Jungs gefiel  am besten die Szene  im Aufzug,  die Hormone .

Nächste Woche schauen wir den Hobbit.

Montag, 9. Dezember 2013

Falken

"Sieh meinen Sohn Thomas böse an, und er sticht dir ein Auge aus. Stell ihm ein Bein, und er schneidet es dir ab", sagt sein Vater über den jungen Cromwell. 35 Jahre später hat Thomas Cromwell die bescheidenen Verhältnisse des Elternhauses hinter sich gelassen. Sein Aufstieg am Hofe von Henry VIII verläuft parallel mit dem von Anne Boleyn, Henrys zweiter Frau, deretwegen dieser mit Rom gebrochen und eine eigene Kirche gegründet hat. Doch Henrys Verhalten hat England ins Abseits manövriert, und Anne konnte ihm keinen Thronfolger gebären. In Wolf Hall verliebt sich der König in die stille Jane Seymour. Cromwell begreift, was auf dem Spiel steht: das Wohl der gesamten Nation. Im Versuch, die erotischen Fallstricke und das Gespinst der Intrigen zu entwirren, muss er eine "Wahrheit" ans Licht bringen, die Henry befriedigen und seine eigene Karriere sichern wird. Doch weder Minister noch König gehen unbeschadet aus dem blutigen Drama um Annes letzte Tage hervor. Falken ist die kühne Vision einer Tudor-Gesellschaft, deren Schatten bis in unsere Zeit reicht. Und es ist das Werk einer großen Autorin auf der Höhe ihres Könnens.


Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, musste ich den zweiten  Lesen, aber ich fand diesen nicht so gut , wie den ersten. 

Es ist schwierig , das immer nur in ER-Form geschrieben wird.  Katharina stirbt in diesen Teil und der König verliebt sich in Jane Seymor, diese wird als stilles Mäuschen beschrieben. 

Die zwar eine eigene Meinung hat, diese aber  nicht preisgibt. Cromwell nutzt den  Fall von Anna Boylin um  Rache zu nehmen. Er ist nicht mehr der Gutmensch  , aber auch er hat Schwierigkeiten alle Netze die gespannt sind zu umschiffen.

Man muss Kenntnisse um Henry den VIII. haben um den Spiel zu folgen. Jetzt bin ich mal gespannt auf den dritten Teil. 

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Wenn die Wolle nicht reicht

. . . kann man schneller Stricken .

. . ..  oder  hoffen das wenigstens  genug zum abketten ist .


und wenn das alles nicht hilft , Herrn Ribbel  zu ner Tasse Tee einladen.

Montag, 2. Dezember 2013

Brombeersommer

Deutschland in den frühen 50er Jahren. Die Menschen haben die Hoffnung auf neue Zeiten im Herzen, aber den Krieg noch im Kopf. Karl, Anfang 30, verweigert sich dem Vergessen und dem unbeschwerten Glauben an die Zukunft. In seiner Heimatstadt trifft er seinen Jugendfreund Theo wieder und auch die storchenbeinige Viola.
Theo studiert Jura, macht Karriere und heiratet Viola, die für das städtische Theater Kostüme näht und Billie Holiday hört. Eine ungewöhnliche Freundschaft zu dritt entsteht. Gemeinsam entdecken Viola, Theo und Karl das Leben neu, teilen, was sie haben, feiern übermütige Feste. Und Karl verliebt sich in die Frau seines besten Freundes ...





 Das ist ein leises Bucht,  während die Welt in Trümmer liegt, versuchen  Karl , Theo und Viola ihr Leben zu ordnen und  ihr kleines  Glück zu finden. Das ist schwierig , wenn man den Krieg nicht vergessen kann , oder  auf der Suche nach einen eigenen Heim , ohne bei den Eltern zu wohnen , wenn  es immer noch die ewig gestrigen gibt .

 Es ist auch ein Buch über Freundschaft.   ICh fand es super zum lesen .



Sonntag, 1. Dezember 2013

einen schönen advent


ein bisschen Weihnachtstimmung  ist hier auch eingezogen,  jetzt muss ich diese Teile  nur verteidigen. . ..

weil sie irgendwie an Schwindsucht leiden

Freitag, 29. November 2013

FREITAGS-FÜLLER # 244

1.  Drei Dinge, die ich am Advent liebe: Plätzchen, Stollen und  Glühwein.
2.  Zur Zeit liege ich öfters  platt auf der Couch.
3.  Es war  irgendwie  stressig ohne das ich wüsste warum.
4.  Die Jungs  dekorieren jedes Jahr den Weihnachtsbaum.
5.  Gott sei Dank ist  das Jahr gut gelaufen.
6.  Den Gänsebraten werde ich perfekt  machen , hoffe ich ;).
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend  mit einer Freundin , morgen habe ich das putzen der Küche  geplant und Sonntag möchte ich wenn ich Mut habe etwas neues probieren.!
mehr Freitagsfüller findet ihr bei barbara

Dienstag, 26. November 2013

Was machen die Geschenke ? ?

 Dieses Jahr  bin ich mit den Geschenken schon  fast fertig.  Ein paar muss ich noch kaufen,   aber ich weiss ja was ich kaufen muss.

 Die Jungs sind in den Alter in den sie mit konkreten Vorstellungen kommen  können, Der Grosse hat sich einen Schlepptop  gewünscht , einen Teil zahlt er   dazu , der Rest kommt  von der Fämiliy.

 Mein Kleiner weiss noch nicht ganz  genau was er will,  von ihm kam die Ausage er will was Grosses  .


von mir kam dann die  Aussage :  Da   stell ich dir nen grossen Karton hin, ist ja auch gross.

Selbstgemachtes ist dieses Jahr nicht, irgendwie habe ich mich verplant.


 Verschulden  fürs Fest ? ?  Bei uns  nicht, es geht  doch  bei Weihnachten eher um etwas anderes.

 Ich habe die letzten  Wochen Sachen aussortiert,  und noch ein paar Selbstgebastelte Weihnachtsgeschenke  von den Jungs  gefunden, die keinen richtigen Platz finden. (siehe Foto)

Was soll ich  damit machen ? ? In Ehren aufheben  ? ?  Heimlich  wegschmeissen   ?? Was macht ihr  ??


Die verstrickte Dienstagsfrage 48/2013



Strickst oder häkelst du auch in der Öffentlichkeit (also in Cafés, Bus und Bahn, Büchereien, in der Uni, am Arbeitsplatz etc.) ? Wenn ja, welche Erfahrungen hast du damit gemacht und wie reagiert die Umwelt darauf? Wurdest du schon angesprochen und was haben sie gesagt?
Vielen Dank an Katharina für die heutige Frage!
  Ich stricke eher weniger in der Öffentlichkeit,  aber das  hängt nicht daran das ich mich   dafür schäme, sondern eher daran das das Grossprojekte sind und für 15 min Zugfahrt  lohnt es sich nicht. Da lese ich lieber.

 Beim warten in der Arztpraxis habe ich   manchmal was mitgenommen, bin aber  nie drauf angesprochen worden. 

Das einzige  wo ich sowas wirklich mitnehmen würde, wäre beim  Nachtdienst , den ich aber momentan nicht  machen muss.  

In der Arbeit werde ich oft auf Strickprojekte angesprochen und  um Rat gefragt,  sogar eine Kollegin mit stricken angesteckt.

Ich finde es toll wenn jemand in der Öffentlichkeit strickt.
Mehr dazu findet ihr beim wollschaf

Montag, 25. November 2013

Einen schönen Advent



Der stille Sammler

Als Brigid Quinn an den Leichenfundort in der Wüste Arizonas gerufen wird, erkennt die ehemalige FBI-Agentin sofort die Handschrift des Route-66-Killers: Floyd Lynch, der die Polizei zu den beiden Toten geführt hat, scheint jener Serienkiller zu sein, den Brigid viele Jahre vergeblich gejagt hat.Doch irgendetwas stimmt nicht, das spürt auch Laura Coleman, die nun die Ermittlungen im Fall Lynch leitet. Verzweifelt, weil niemand ihre Bedenken teilt, vertraut sie sich Brigid an - und ist kurz darauf spurlos verschwunden ...






Brigid  Quinn ist  mir ans Herz gewachsen .Ein FBI -Beamtin in Ruhestand. Sie ist 59 Jahre und  versucht  ihre Vergangenheit vor ihrem Ehemann  geheim zuhalten. Den wer erzählt schon gerne , das  man Serienkiller gejagt hat und   in seiner Undercoverzeit  als Hure  oder  ähnliches  gearbeitet hat.  Dieser Thriller   hebt sich  von anderen ab.  Sie  ist  keine Strahlefrau , sondern man merkt ihre Unsicherheiten an.


Freitag, 22. November 2013

Blogmüde

Momentan bin ich ein bisschen Blogmüde .

Wenn ich  unterwegs bin fallen mir Sachen und Ideen ein über die ich schreiben   könnte. Aber zuhause habe ich keine  Lust mehr zu schreiben.

Ich wollte auch mehr fotografieren.

 Momentan lasse ich mich  auch eher berieseln. Lieber Fernsehen als Lesen. Hauptsache nicht denken.

Was macht ihr gegen Blogmüdigkeit  ? ?

FREITAGS-FÜLLER # 243

1.  Um sicherzugehen das alle Weihnahctsgeschenke  rechtzeitig da sind, jetzt kaufen.
2.   Das interressante steht meistens auf der Rückseite.
3.  Es ist nie zu spät seine Pläne zu ändern.
4.  Der grösste Feind des Menschen ist  der Mensch.
5. Adventskalender wollen die Pubertisten , aber ich weiss noch nicht welche.
6.  ICh finde ja auch das ein Adventskalender ist eine feine Sache.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa , morgen habe ich   Weihnachtsdeko verteilen geplant und Sonntag möchte ich vielleicht ins Kino!
mehr Freitagsfüller findet ihr bei barbara

Donnerstag, 21. November 2013

RUMS oder es ist Mützenwetter.



 Wenn ich in der früh aus den Haus gehe brauche ich eine Mütze, ich habe zwar schon einige aber. .. . . Frau braucht ja auch was neues.

Bei Ravelry habe ich die Mütze * Gibson Girl*  gesehn von der  Wolllust . Es ist eine Kaufanleitung ,aber für 2,50  kann man sie sich schnell in den Warenkorb stecken ;))

Mit der Wolle war es schwieriger.  Es sollte was farbiges sein, aber nicht zu bunt, und grün ist meine Farbe.  Die Lauflänge  ist etwas weniger als in der Anleitung angegeben , also  habe ich es mit einer Nadel 5,5 probiert. . .. einmal fertig gestrickt und wieder geribbelt.     Ein Brett war nix dagegen, dann habe ich es mit  Nadelstärke 7 probiert , aber das war mir zu locker, bei Nadelstärke 6 hat es dann geklappt.


An einen Nachmittag ist sie dann fertig geworden.

Die Blume gehört zur Anleitung und ist gottseidank gestrickt.

Leider  hatte der Fotograf nicht viel Zeit oder besser gesagt Lust darum sind die Haare zerzaust.




mehr selbstgemachtes seht ihr bei RUMS


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...