Freitag, 29. Juni 2012

Während ich schlief

Rose Fitzroys Welt scheint perfekt: Als einzige Tochter steinreicher Eltern genießt sie alle Privilegien und ist zudem noch frisch verliebt. Doch dann versetzen ihre Eltern sie in einen künstlichen Schlaf – und niemand weckt sie auf. Bis ein fremder Junge sie 62 Jahre später zurück ins Leben holt. Rose muss feststellen, dass nichts in ihrer Welt mehr so ist, wie es war: Ihre Eltern sind verschwunden, ihr Liebster unauffindbar, und an ihre Fersen heftet sich ein seltsames Wesen, das ihr offensichtlich Böses will ...

Ein Mädchenbuch , ich habe es relativ flott  durchgelesen , mal etwas anderes als Vampire und Fee´n . Ein Buch ,das gut unterhaltet.

Es ist kein Fantasy oder  Science fiction -Roman .  In der Büchereule habe ich gelesen , das es eher unter Dystopie einzuordnen ist .

Die Technik der Zukunft ist  nicht immer einen Verbesserung .

Man wird ziemlich schnell in die Handlung mit reingezogen . Rosie ist alles fremd, aber  langsam in Ruckblenden erfährt man , warum sie immer die Außenseiterin war.


Und nachdem Epilog zu urteilen , wird es  eine Fortsetzung geben.


Freitagsfüller #170


1. Manchmal suche ich  die ich gerade eben noch in der Hand gehabt habe .
2. Karamel ist gerade  mein Lieblingseis.
3. Ich höre gerne Salsa-Musik.
4. Positiv ist das ich ab Montag zwei Wochen frei habe  ; negativ ist das ich meine  Treppe streichen muss .
5. Beim Italiener ging gestern abend die Post ab .
6. Mein Grosser hat einen  Sonenbrand denn gestern war mal Sommer



den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Mittwoch, 27. Juni 2012

Ach wirklich ? ?

Wir machen  einen Ausflug und werden Transvestiten .


He ? ? ? ? ? ?


Ja wir fahren an den Chiemsee,  sind erst auf der Herrendingsbumsinsel und dann gehen wir auf die Fraueninsel . .. . .und dann sind wir Transvestiten . . .. . .. .


Aha , dann brauch ich dir am Freitag keine kurzen Hosen  und Schuhe kaufen , eher rosa Ballerinas .

Nee, der Ausflug ist erst nächste Woche, bis dahin brauche ich noch ne kurze Hose.

Der Spezialist

Sie brauchen eine Information? Sie kennen die Person, die diese Information hat, aber sie hüllt sich in Schweigen? Lassen Sie das meine Sorge sein. Ich hole immer die Wahrheit aus meiner Zielperson heraus. Denn ich bin ein Spezialist. Dabei befolge ich stets meinen Kodex. Eines Tages bekam ich den Auftrag, gegen meinen Kodex zu verstoßen. Die Folgen waren schrecklich. Für meinen Auftraggeber. Mein Name ist Geiger. Ich spiele Violine. Und foltere Menschen.
Er ist ein Einzelgänger und hat nur zu drei Menschen regelmäßigen Kontakt, zu seinem Geschäftspartner, seinem Psychiater und seinem Hauptauftraggeber. Sein Geschäft ist nicht legal, wird aber von staatlichen Behörden und Organisationen rege genutzt. Die Dinge, die er tut, privat wie beruflich, treibt er zur Perfektion. Sein Geschäft ist die Informationsbeschaffung. Seine Methoden schmerzen und greifen in die tiefsten Winkel der Psyche. Am Ende sagt ihm jeder "'Jones" die Wahrheit. Doch er hat auch Grundsätze, er arbeitet nie mit Kranken oder Kindern. Er ist der Geiger!

 
Nein  er hat nichts mit Hannibal Lecter gemeinsam.
 Geiger will immer nur die Wahrheit wissen , und er sieht ob jemand lügt.
 Außerdem hat er ein Berufsethos , bei ihm fließt kein Blut.

Er arbeitet immer von innen nach aussen.

 Über sein Leben redet er nicht einmal  mit seinen Psychiater,
nur über seine Träume und seine Migräne.

Er hat  noch nicht mal einen Vornamen. .. . ..
 nur Geiger , der Violine spielt

Aber dann ist  ein Jones ein Kind und er  trifft Entscheidungen , die emotional sind und ihn mit seiner Vergangenheit  konfrontieren.

Und er muss das erste mal von aussen nahc innen arbeiten.

Ein Antiheld der einen zum weinen bringt , würde ich sagen . Super gut geschrieben, und ich habe meine Nachtschlaf geopfert um zu wissen wie es weitergeht.

Und eins kann ich verraten . .. . . .es wird weitergehen mit Geiger.

Dienstag, 26. Juni 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 26/2012

Manchmal verliebt man sich in ein Garn, dass einen in den schönsten Farben aus dem Regal angelächelt hat.
Dann geht man nach Hause und strickt es voller Vorfreude an und muss feststellen, dass das Stricken gar nicht so einfach ist. Gerade Baumwolle teilt sich auch gerne einmal.
Macht es euch viel aus, wenn ihr Garn verstrickt, dass sich teilt?
Bin auf eure Antworten gespannt.
Vielen Dank an Bianca für die heutige Frage!

Beim Laminaria habe ich das Problem gehabt , das  ich bei den Faden nicht alles erwischt habe . .. .  .

Aber da  habe ich auch mit einer zu kleinen Nadelstärke gestrickt habe und ein  zu frimmeliges Muster.

Also musste ich abundzu zurückstricken , damit es wieder besser aussieht.

Also ich stricke das Projekt  meistens fertig, aber danach kaufe ich nichts mehr  von diesen Garn , auch wenn mir die Farben gefallen . 

Bei Tausendschön habe ich auch Socken  mit Baumwolle gestrickt , da habe ich  dieses Problem nicht gehabt.



Die Frage findet ihr hier . .. daswollschaf.



Sonntag, 24. Juni 2012

Der Fall Collini

Vierunddreißig Jahre hat der Italiener Fabrizio Collini als Werkzeugmacher bei Mercedes-Benz gearbeitet. Unauffällig und unbescholten. Und dann ermordet er in einem Berliner Luxushotel einen alten Mann. Grundlos, wie es scheint.


Am Anfang muss man sich reinhören , es geht  langsam los.  Es wird erst die Geschichte von den Anwalt erzählt und die Beziehung die er zu den Opfer hat,bevor es zu den Prozess  kommt.  

Es ist  kein Grisham , aber  deswegen nicht schlechter. Den wenn man sich reingehört hat , ist es wie ein Sog  der einen mitreist.Außerdem  finde ich die Sprache oder den Erzählstyl schön.



Die Verfilmungen vom ZDF sind  sehr super umgesetzt. 

 

Der Fall Collini

Vierunddreißig Jahre hat der Italiener Fabrizio Collini als Werkzeugmacher bei Mercedes-Benz gearbeitet. Unauffällig und unbescholten. Und dann ermordet er in einem Berliner Luxushotel einen alten Mann. Grundlos, wie es scheint.


Am Anfang muss man sich reinhören , es geht  langsam los.  Es wird erst die Geschichte von den Anwalt erzählt und die Beziehung die er zu den Opfer hat,bevor es zu den Prozess  kommt.  

Es ist  kein Grisham , aber  deswegen nicht schlechter. Den wenn man sich reingehört hat , ist es wie ein Sog  der einen mitreist.Außerdem  finde ich die Sprache oder den Erzählstyl schön.



Die Verfilmungen vom ZDF sind  sehr super umgesetzt. 

 

Samstag, 23. Juni 2012

Nachtprinzessin


Das Todesurteil heißt: Ich liebe dich

Eine Mordserie versetzt Berlin in Angst und Schrecken. Ein perfider Mörder, der sich selbst als »Prinzessin« bezeichnet, sucht sich seine Opfer auf den nächtlichen Straßen und erdrosselt sie beim Liebesspiel.

Die Nachtprinzessin ist erfolgreich im Beruf, lebt unauffällig und wohlsituiert in der Villa ihrer Mutter und hat ein attraktives, sympathisches Äußeres. Sie ist charmant und elegant und liebt die italienische Lebensart. Daher kauft sie sich eine Wohnung in der Toskana, kann aber auch dort ihrem inneren Dämon nicht entfliehen. Obwohl ihr sowohl die deutsche als auch die italienische Polizei dicht auf den Fersen ist, mordet sie weiter. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist unersättlich, und auch auf der wildromantischen Mittelmeerinsel Giglio wird die »Prinzessin« zwei jungen Männern zum Verhängnis.

In Siena lernt die Nachtprinzessin den schönen Fremdenführer Gianni kennen, Sohn des Carabiniere Neri aus Ambra, und verliebt sich unsterblich in ihn. Der unerfahrene und schüchterne Junge ahnt nicht, dass die Prinzessin töten muss, wenn sie liebt, und läuft ins offene Messer ...

Klingt nach einer interessanten Geschichte .

Aber es klingt nur so  . .  .

 Fairerweise muss ich  dazu schreiben , das ich  ein paar Krimis von Sabine Thiesler gelesen habe  und die mir alle nicht gefallen haben . Aber es klang interessant und ich wollte ihr eine Chance geben .

Erstens ein Serienmörder der sich  Prinzessin nennt , kann  man nicht ernst nehmen .finde ich   

Zweitens außerdem ist die Prinzessin ziemlich farblos und man  erfährt gar nicht warum und weswegen  er töten muss.

Drittens die Italienische Polizei ist  blöd bis auf einzelne Ausnahmen inkompetent.

und viertens  wenn sie schon mal  was auf die Reihe kriegt, bekommt die deutsche Polizei  den Ruhm ab.

Ein paar  Nebenhandlungen hätten gespart werden können ,  weil sie irgendwie reingequetscht wurden.

Naja  der Schluss war irgendwie nur  hingerotzt   schnell geschrieben   , so als würde der Verlag schon warten .


Nachtprinzessin


Das Todesurteil heißt: Ich liebe dich

Eine Mordserie versetzt Berlin in Angst und Schrecken. Ein perfider Mörder, der sich selbst als »Prinzessin« bezeichnet, sucht sich seine Opfer auf den nächtlichen Straßen und erdrosselt sie beim Liebesspiel.

Die Nachtprinzessin ist erfolgreich im Beruf, lebt unauffällig und wohlsituiert in der Villa ihrer Mutter und hat ein attraktives, sympathisches Äußeres. Sie ist charmant und elegant und liebt die italienische Lebensart. Daher kauft sie sich eine Wohnung in der Toskana, kann aber auch dort ihrem inneren Dämon nicht entfliehen. Obwohl ihr sowohl die deutsche als auch die italienische Polizei dicht auf den Fersen ist, mordet sie weiter. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist unersättlich, und auch auf der wildromantischen Mittelmeerinsel Giglio wird die »Prinzessin« zwei jungen Männern zum Verhängnis.

In Siena lernt die Nachtprinzessin den schönen Fremdenführer Gianni kennen, Sohn des Carabiniere Neri aus Ambra, und verliebt sich unsterblich in ihn. Der unerfahrene und schüchterne Junge ahnt nicht, dass die Prinzessin töten muss, wenn sie liebt, und läuft ins offene Messer ...

Klingt nach einer interessanten Geschichte .

Aber es klingt nur so  . .  .

 Fairerweise muss ich  dazu schreiben , das ich  ein paar Krimis von Sabine Thiesler gelesen habe  und die mir alle nicht gefallen haben . Aber es klang interessant und ich wollte ihr eine Chance geben .

Erstens ein Serienmörder der sich  Prinzessin nennt , kann  man nicht ernst nehmen .finde ich   

Zweitens außerdem ist die Prinzessin ziemlich farblos und man  erfährt gar nicht warum und weswegen  er töten muss.

Drittens die Italienische Polizei ist  blöd bis auf einzelne Ausnahmen inkompetent.

und viertens  wenn sie schon mal  was auf die Reihe kriegt, bekommt die deutsche Polizei  den Ruhm ab.

Ein paar  Nebenhandlungen hätten gespart werden können ,  weil sie irgendwie reingequetscht wurden.

Naja  der Schluss war irgendwie nur  hingerotzt   schnell geschrieben   , so als würde der Verlag schon warten .


Freitag, 22. Juni 2012

SCHLAND oh Schland

. ..  für welche Mannschaft wir heute sind . ..  ? ? Ratet mal . . .


Meiner Mutter war langweilig und sie hatte die Wolle, da hat sie Socken gestrickt   von Größe 44 bis  Größe 36.


Also wisst ihr, was wir heute Abend  tragen  .. . . .. . . .
Viel Spass beim Fußball schauen

Freitagsfüller #169




1. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich mir  gern eine Nähplatz einrichten  .
2. Noch zwei Monate und ich habe  Urlaub.
3. Nein, wir werden nicht ins Ausland fahren .
4.  Ich brauche immer Kaffee zum Frühstück.
5. Es ist immer schön wenn der Tag  ruhig anfängt .
6. Mein  Sofa ist  extra bequem.

den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Mittwoch, 20. Juni 2012

Wie schreibt man eine Entschuldigung für Sport ? ?

Prinz Charming möchte eine Entschuldigung , das er nicht beim Sport  mitmachen muss........... irgendein  5 km  Lauf ? ?

Nun ja er ist der Sportlichste  bei uns in der Familie, deswegen verstehe ich es nicht ganz.

Ich wäre nie auf die Idee gekommen , um eine Entschuldigung zu bitten , obwohl ich bei jeden Lauf immer die letzte war.


Meine  Vorschlag war  ja


Mein Sohn kann leider nicht  beim Sport teilnehmen , den er hat seine Tage  .


oder 

Entschuldigung

Was irgendwie auch nicht richtig war . Jetzt hat ers bleiben gelassen


Verstrickte Reste

Manchmal  habe ich Strickfrust und Unlust. Deswegen habe ich ein paar Kleien Projekte  gestrickt . Reste habe ich ja immer genug von der Wolle . Und frieren tut es mich auch  oft .
  Ein paar Stulpen für mich aus den Tausendschön Rest Farbenspiel. Susies Reading Mitts sind super zum stricken mit Nadelstärke 2,5.

 
Und noch ein paar Sneakers . Toe-up gestrickt für die Arbeit.Alles aus Resten und fix von der Nadel gehüpft. Und für Frustobjekte sehen sie ganz gut aus

Nachtrag : DIe Schrift bei Blogger ist immer noch nicht die , die ich eingestellt habe  .. .liegt das an mir  ? an meinen Computer oder  mag Blogger die Shcrift nicht ?

Dienstag, 19. Juni 2012

Ach nee. .. . . .

.. . in der Arbeit gibt es immer Eine? Einen ?, der alles weiss , wer mit wem  ? wer als nächstes Schwanger ist ??


Tja unsere Alleswisserin  ist aber die einzige , die nicht weiss  wer schwanger ist . und keiner wills ihr sagen

Blogger regt mich auf

. .. irgendwie  ändert er  grad alles selber  und  will nicht so wie ich

. .. .ich mache heute abend weiter. mag nämlich nihct mehr


Sonntag, 17. Juni 2012

ADE Freya

Ich hoffe du hattest bei uns ein schönes Leben



wir haben dich vor drei Jahren mit deinen Freund  aus den Tierheim  geholt.

Ihr hattet beide  Hasenschnupfen, deswegen wollte euch keiner.

Dein Freund Penraz ist ein halbes Jahr später gestorben.


Aber du hattest im Sommer  einen ganzen Wintergarten für dich alleine, hast deinen Willen durchgesetzt , wenn dir etwas nicht gepasst hat.

ade

Freitag, 15. Juni 2012

Freitagsfüller #168

1. Ein kleiner Schritt und ich wäre wieder in meinen Bett , aber ich muss leider in die Arbeit .
2. Es gibt zu viele , die keine Ideen haben , sondern alles  nachmachen.
3. Und das nervig.
4. Ich hätte gern ganz viel Gummibärchen  in einem großen Glas.
5. Der feine Unterschied  macht manchmal alles.
6.  Mein Großer schaut   die Fußball-EM.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Bett  , morgen habe ich einen Ausflug mit einer Freundin geplant und Sonntag möchte ich auf die Arbeit zum Grillen  !


den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Mittwoch, 13. Juni 2012

Zeugin der Toten

Judith Kepler arbeitet als Cleanerin für eine Reinigungsfirma in Berlin. Als Cleanerin zu arbeiten bedeutet, Wohnungen, in denen Menschen gestorben sind, von derenen letzten Spuren zu befreien. Kein leichter und auch kein beliebter Job, denn wer begegnet schon gerne Tag für Tag dem Tod. Der Auftrag, den sie an einem warmen Wochenende mitten im Sommer erhält, wird ihr Leben verändern. Sie muss einen Mordschauplatz reinigen. Der Zufall spielt ihr eine alte Akte aus der DDR Zeit in die Hände und verblüfft stellt sie fest, dass es sich um die angeblich verschollene Akte aus ihrer Kinderheim-Zeit handelt. Wie kam das Mordopfer an diese Akte und warum interessierte sie sich für Judiths Vergangenheit? All diese Fragen lassen Judith keine Ruhe und sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Bald wird ihr klar, dass sie ins Visier verschiedener Nachrichtendienste geraten ist, die mit aller Macht verhindern wollen, dass Judith die Vergangenheit ans Licht holt.



Bei Büchern und Filme mit DDR - Vergangenheit bin ich  meistens skeptisch, weil ich  ein Ossi bin , auch wenn ich seit 20 Jahren in Bayern lebe.  Es  waren nicht alles nur Opfer und es war nicht alles nur schlecht.

Aber dieser Krimi oder  besser gesagt Thriller hat mich gepackt, und überzeugt. Es ist einThriller über  die Stasi , den BND und andere Geheimdienste. Er ist überzeugend geschrieben  , nichts an den Haaren herbeigezogen ,  auch wenn jemand beim BND arbeitet ist er nicht automatisch gut  und der Stasi - Mann ist  vielleicht doch ganz nett ?

Die Stimme von Nina Petri  hat genau gepasst. .
Ich glaube von Elisabeth Herrmann werde  ich noch mehr lesen.

Zeugin der Toten

Judith Kepler arbeitet als Cleanerin für eine Reinigungsfirma in Berlin. Als Cleanerin zu arbeiten bedeutet, Wohnungen, in denen Menschen gestorben sind, von derenen letzten Spuren zu befreien. Kein leichter und auch kein beliebter Job, denn wer begegnet schon gerne Tag für Tag dem Tod. Der Auftrag, den sie an einem warmen Wochenende mitten im Sommer erhält, wird ihr Leben verändern. Sie muss einen Mordschauplatz reinigen. Der Zufall spielt ihr eine alte Akte aus der DDR Zeit in die Hände und verblüfft stellt sie fest, dass es sich um die angeblich verschollene Akte aus ihrer Kinderheim-Zeit handelt. Wie kam das Mordopfer an diese Akte und warum interessierte sie sich für Judiths Vergangenheit? All diese Fragen lassen Judith keine Ruhe und sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Bald wird ihr klar, dass sie ins Visier verschiedener Nachrichtendienste geraten ist, die mit aller Macht verhindern wollen, dass Judith die Vergangenheit ans Licht holt.



Bei Büchern und Filme mit DDR - Vergangenheit bin ich  meistens skeptisch, weil ich  ein Ossi bin , auch wenn ich seit 20 Jahren in Bayern lebe.  Es  waren nicht alles nur Opfer und es war nicht alles nur schlecht.

Aber dieser Krimi oder  besser gesagt Thriller hat mich gepackt, und überzeugt. Es ist einThriller über  die Stasi , den BND und andere Geheimdienste. Er ist überzeugend geschrieben  , nichts an den Haaren herbeigezogen ,  auch wenn jemand beim BND arbeitet ist er nicht automatisch gut  und der Stasi - Mann ist  vielleicht doch ganz nett ?

Die Stimme von Nina Petri  hat genau gepasst. .
Ich glaube von Elisabeth Herrmann werde  ich noch mehr lesen.

Dienstag, 12. Juni 2012

Zwölf von 12 im Juni



Zur Nerven Beruhigung , bis die Monster in die Schule gehen


Mama ich liebe deine innere Werte
deiner Brieftasche

Endlich ist das Haus Kinderfrei
Mal in Ruhe einen Kaffee trinken und bisschen bei ravelry schauen
Palast ihrer Hoheit 

Für ein Paar Kräuter tue ich alles 

Meine Kräutergarten
Meins

Mit nen HörBuch putzt es sich besser


Warten Das ich die Fotos hochladen kann


Euch einen schönen Tag
und eine Schöne Woche

Fotos für das Projekt 12 von 12 bei draussennurkaennchen

Zwölf von 12 im Juni



Zur Nerven Beruhigung , bis die Monster in die Schule gehen


Mama ich liebe deine innere Werte
deiner Brieftasche

Endlich ist das Haus Kinderfrei
Mal in Ruhe einen Kaffee trinken und bisschen bei ravelry schauen
Palast ihrer Hoheit 

Für ein Paar Kräuter tue ich alles 

Meine Kräutergarten
Meins

Mit nen HörBuch putzt es sich besser


Warten Das ich die Fotos hochladen kann

video

Euch einen schönen Tag
und eine Schöne Woche

Fotos für das Projekt 12 von 12 bei draussennurkaennchen

Die verstrickte Dienstagsfrage 24/2012

Was macht ihr, wenn ihr Fehler in eurem Gestrick findet? Ribbeln, zurueckstricken, Maschen fallen lassen, mogeln oder ignorieren? Und was macht ihr, wenn euch kurz vor dem Fertigstellen auffaellt, das sich in dem Strickstueck ein Fehler befindet? Tendiert ihr zum Perfektionismus und behebt ihr den dann noch? Wenn ja, wie? Oder sagt ihr euch, kleine Fehler machen den Charme des Handgestrickten aus? 


                                                                                          Es kommt auf den Fehler an, bei Kleinigkeiten mogle ich  .   Den auch das Taj Mahal hat  einen Fehler ,                                                                                                                das unvollkommene ist  schön  das Vollkommenen Langweilig


Bei Muster stricken ist es gar nicht so schlimm , aber bei glatt rechts  passieren mir die meisten Fehler. .. . Je nachdem wann  es mir auffällt   ribble ich oder  mogle  eine Masche dazu oder eine Masche weg . .. . .

Ich bin ein Meister in Mogeln .. . . .

Eher ribble ich , wenn es  mir nicht  gefällt.



Die Frage findet ihr hier . .. daswollschaf.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...