Donnerstag, 31. Mai 2012

. .Befindlichkeiten

pixelnoizeik
. . . Manchmal kann ein Satz  wehtun , nicht was man sagt sondern wie ,in welcher Tonart und in welcher lautstärke. .  ..

 Plötzlich kommen alte Wunden  zu Tage , alte Verletzungen.

Oder man projiziert  alte Problem in neue Menschen  .. . . .. . .

Mittwoch, 30. Mai 2012

Ein Sorbet

ist nicht so  Kalorienreich wie ein Eis.  und mit Erbeer-Mango schmeckt es bestimmt lecker. Als Wolle sieht es einfach gut aus
Erdbeer -Mango Sorbet das neue Abo von  Tausendschön  .

Dienstag, 29. Mai 2012

. .Die verstrickte Dienstagsfrage

Was haltet ihr davon, das leidige Problem der oft "NichtAusreichendenWolle" beim Sockenstricken mit der ToeUp-Methode grundsätzlich aus der Welt zu schaffen? Da könnten wir gleich auch noch die verschiedenen Anschlagmethoden aus der Frage 18/2012 einfließen lassen ^^ Füßlinge / Sneaker / kurze Socken / lange Socken / Kniestrümpfe / OverKnee – Schmeichler —> alles drin, oder?


Wenn man wie ich Größe 36  hat , und ein paar  Strümpfe strickt , hat man  ziemlich viel Über, es sei den man strickt OverKnee`s.  aber meinen kurzen Beinen sieht das sch.. . . . aus.

Deswegen stricke ich noch Sneaker. die sind  praktisch  für die Arbeit. . .. .
Also  wird ToeUp gestrickt und zwischendurch immer gewogen. 

Komischerweise  brauche ich beim 2. Strumpf immer  ein bisschen weniger als beim ersten . Keine Ahnung warum ? Bei Größe 44., wiege ich auch den ersten Strumpf , damit ich weiss ob ich beim 2. entspannt  stricken kann oder zum Schluss mir die Haare raufen darf.



Die Frage findet ihr hier . .. daswollschaf.


Montag, 28. Mai 2012

Eine Ruheoase

in der Grosstadt ist der Japanischer Garten. Hier kann ich Kraft tanken , über Sachen nachdenken  und die Hektik  vergessen.

Sonntag, 27. Mai 2012

Aufteilung beim Grillen . ..

 .. ich kaufe das  Essen ein

. . .Prinz Charming  grillt und  kümmert sich um das Essen .


. .. . das grosse Monster  isst alles auf. 



Wer  macht den Grill danach sauber ? ?

Ich nicht ,  ich bin  ja dafür das der der am meisten isst  danach putzen muss.

Die Monster besuchen ihren Vater im KH

Hey Alter weisst du  wo mein Vater liegt , der  hat sich gestern das Bein gebrochen . .. . .. ? ? ?


Hey Alter , wie kam man sich nur das Bein brechen  ??

Wohin sollen wir dich schieben   ? ? in die Pathologie ?? die liegt auf den Weg, wäre kein Umweg, machen wir gern für Dich !!

Voll cool  wie du da im Rollstuhl aussiehst  !! Da freuen sich die  Weiber !!Vor allem  mit den tollen Hemd vom Krankenhaus !!

He   du liegst ja in der Alterstraumalogie ! das passt ja  !!


Eigentlich wollte der Vater Mitleid und ein bischen Bedauert werden.

ESC 2012

hat mir nicht gefallen , da war jetzt nix was einen  vom Hocker gerissen hat.


Das Lied was mir gefallen hat war Italien, aber  das ist nicht Mainstream.


Freitag, 25. Mai 2012

Nee , den jetzt auch noch

jeden ( jeden  den  ich kenn) schleicht irgendwann bei Ravelry um
den   Buttercup herum.   Ganz am Anfang  habe ich mir die Anleitung  ausgedruckt und habe sie mir alle 1/2 Jahre  angeschaut .

Zu schwierig , nicht die passende Wolle habe ich  gedacht. Und  jetzt habe ich gedacht. . .Das schaffe ich .
Naja und ein Besuch bei meinen Lieblingswolledealer hat natürlich geholfen.
Ich habe Sockenwolle  genommen . Mit Nadelstärke  3,5 gestrickt. .. .  die kleinere Stärke  für die Abschlüsse habe ich mir gespart.  anderthalb Knäuel habe ich gebraucht, Das Stricken ging besser als gedacht.Die Anleitung ist auch für Deppen wie mich schlecht englischswissende geeignet .

Er sitzt ganz gut, wenn der SChwimmring weg ist . Der nächste wird mit Armen gestrickt. und in Rot .

Freitagsfüller #165

1. Endlich  bin ich fertig mit putzen und mein Schlafzimmer ist eingeräumt .
2.  Seit einiger Zeit sind Keine  Strümpfe mehr  an meinen Füßen.
3. Wenn wir dieses Wochenende zeitig aufstehn, machen wir einen Ausflug.
4.Ein Musical in Hamburg wollte ich immer schon sehen, aber ich habe es noch nicht geschafft.
5. Egal ob  Sommer oder Winter, auf denSofa brauche ich  immer eine Decke.
6.  Vanilleeis mit Erdbeeren  kann ich zur Zeit nicht wiederstehen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa, morgen habe ich Budenzauber geplant und Sonntag möchte ich  mit den Monstern Grillen !


den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara


Nachtrag :   9.999 Klicks  vielen Dank dafür und  ein herzliches Willkommen für  die neuen Leser

Donnerstag, 24. Mai 2012

. Pimp ein Tuch

 . .  meine Oma bekommt  jetzt zum Geburtstag ein Tuch . Damit sie das Tuch besser tragen kann , habe ihr eine Brosche mit Magnet  gekauft. .
Da sie 93 wird , ist sie ein bisschen gaga verschusselt. Also habe ich  die Brosche angenäht , und den Magneten eingestrickt. Jetzt kann sie weder Magnet noch Brosche verlieren.

Und das Tuch sieht   noch besser aus.

Atem

Sally Benedict ist sich sicher: Alles fing mit dem Mord an Lorne Wood an, dem 16-jährigen Mädchen, das in dieselbe Schule ging wie ihre Tochter Millie. Man fand sie tot am Kanal, mit einem Tennisball im Mund. Doch dies ist nicht das Einzige, was Sally zu schaffen macht: Als ihre Tochter immer mehr Ansprüche stellt, schlägt Sally einen Weg ein, der sie tief in kriminelle Kreise führt. Und dann übernimmt auch noch ihre Schwester Zoë, die bei der Polizei arbeitet, den Fall Lorne Wood – und es geschieht etwas, das die beiden Schwestern für immer aneinander binden wird …

Anneke Kim Sarnau (Polizeiruf 110) ist eine Erzählerin von elektrisierender Intensität und macht so die ganze Raffinesse dieses Krimis erst richtig fühl- und hörbar
.

Ein Typischer Thriller mit interessanten Wendungen und vielen Konflikten. Manchmal ein bisschen zu vielen Problemen .

Sally und ihre Schwester , sie sich seit 20 Jahren nicht mehr gesehen haben und plötzlich zusammenhalten müssen.

Sallys Tochter sie sich von einen Drogenidealer  Geld leiht. Klar , das geht in England  ganz schnell .

Schwierige Partnerschaften ...

und da dazwischen ein totes Mädchen .

Und immer wenn man den Durchblick hat , ändert sich es . Super spanend, und überraschend bis zum Ende

Und das alles in einen gutbürgerlichen Viertel. .. . .. .



Atem

Sally Benedict ist sich sicher: Alles fing mit dem Mord an Lorne Wood an, dem 16-jährigen Mädchen, das in dieselbe Schule ging wie ihre Tochter Millie. Man fand sie tot am Kanal, mit einem Tennisball im Mund. Doch dies ist nicht das Einzige, was Sally zu schaffen macht: Als ihre Tochter immer mehr Ansprüche stellt, schlägt Sally einen Weg ein, der sie tief in kriminelle Kreise führt. Und dann übernimmt auch noch ihre Schwester Zoë, die bei der Polizei arbeitet, den Fall Lorne Wood – und es geschieht etwas, das die beiden Schwestern für immer aneinander binden wird …

Anneke Kim Sarnau (Polizeiruf 110) ist eine Erzählerin von elektrisierender Intensität und macht so die ganze Raffinesse dieses Krimis erst richtig fühl- und hörbar
.

Ein Typischer Thriller mit interessanten Wendungen und vielen Konflikten. Manchmal ein bisschen zu vielen Problemen .

Sally und ihre Schwester , sie sich seit 20 Jahren nicht mehr gesehen haben und plötzlich zusammenhalten müssen.

Sallys Tochter sie sich von einen Drogenidealer  Geld leiht. Klar , das geht in England  ganz schnell .

Schwierige Partnerschaften ...

und da dazwischen ein totes Mädchen .

Und immer wenn man den Durchblick hat , ändert sich es . Super spanend, und überraschend bis zum Ende

Und das alles in einen gutbürgerlichen Viertel. .. . .. .



Mittwoch, 23. Mai 2012

Eurovision 2012

Diese Damen haben  gestern  das Halbfinale  gewonnen


Ich vermute ja ganz stark das sie gewinnen . . . .. .

obwohl Schweden  auch  nicht schlecht ist. . ..

Eine traurige Nachricht gibt es auch. . .. . Ralf Siegel ist draussen .
( gibt es da keinen der ihns verbietet ? ?)
zum gefühlten 1000 x mal.

Dienstag, 22. Mai 2012

Bischen rumgespielt . ..

. . habe ich an meinen Blog , 
 

eigentlich müsste ich noch bisschen was aufräumen und einkaufen . .. .. .

aber ich bin ne faule Socke  komme nicht aus den Knick  .

irgendwie ist es grad arg  verspielt. .. . . . .

naja  jetzt  erst mal weiter in der Wohnung , vielleicht regnet es ja noch



Die verstrickte Dienstagsfrage

Wie haltet ihr es denn eigentlich mit der Maschenprobe? Strickt ihr brav vor jedem Projekt eine Maschenprobe? Und wascht und spannt ihr die dann auch? Oder verzichtet ihr auf Maschenproben und strickt drauf los (in der Meinung, es wird schon irgendwie hinkommen)?
 
 
 
Schäm . .. . .. ich stricke keine Maschenproben . .. . .. .Für Tücher und Socken braucht man es nicht (Gottseidank)
und beiden Oberteilen  die ich  jetzt stricke. .. taste ich mich langsam ran .. . .
Ich bin der Typ entweder gleich anfangen oder niee
 
bei den nächsten Projekt werde ich erst die Ärmel stricken  und das gleichzeitig als Maschenprobe benutzen
 
 
 
 
 
Die Frage findet ihr hier . .. daswollschaf.


Montag, 21. Mai 2012

Früher

. .habe ich die Sachen hochgestellt ,

die die kleinen Monster nicht haben sollten.





Jetzt stellen die Monster die Sachen hoch. .. .. . .. .



und ich muss mit den Hocker rumlaufen.



Das ist nicht gerecht.

Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …

Das Buch habe ich  wegen der vielen Fotos gelesen. .. .  Und nach anfänglicher Skepsis habe ich es in einen Rutsch durchgelesen. . .. Es ist faszinieren , wie er die Fotos in das Buch eingebunden hat. . .. . .Und ich die Frage habe ,  was war zu erst das Die Fotos  oder die Story

Es gibt ziemlich viele Wendungen und nichts ist wie man am Anfang glaubt , manchmal schwächelt das Buch ein bisschen . .. aber ich kann es  trotzdem empfehlen,ab 12 Jahre .

Einen Nachteil hat das Buch. .. . die Fortsetzung kommt erst 2013  in die Buchläden.
Aber  da es in sich  abgeschlossen ist , kann man sich das ja nächstes Jahr noch  überlegen.

Sonntag, 20. Mai 2012

Das Spiel der Nachtigall

Tanja Kinkel hat ein neues Buch geschrieben, nachdem die letzten nicht so toll waren , habe ich es als Hörbuch   geholt.


Ein großer Sänger, ein Spion, ein Schurke Ende des 12. Jahrhunderts beginnt ein Junge aus ärmsten Verhältnissen seinen unaufhaltsamen Aufstieg an die Spitze der Minnesänger, um den sich die Fürstenhöfe streiten – und das, obwohl Walther von der Vogelweide mit allen Konventionen bricht und dem Minnesang die Keuschheit nimmt. Was keiner seiner Gönner ahnt, die ihn als »Nachtigall« preisen: Walther dient nur einem Herren, und das ist er selbst. Geschickt sammelt er Informationen und verkauft nicht nur seine Kunst, sondern auch sein Wissen für einen hohen Preis. Dabei kreuzen seine Wege immer wieder die der gefährlich klugen Judith – eine jüdische Ärztin, die manchmal seine Gegnerin, manchmal seine Verbündete ist …!


Irgendwann haben wir alle mal was in der Schule von Walther von der Vogelweide gehört. Und so war ich am Anfang ein bisschen skeptisch, aber ich fand das HörBuch spannend.

 Als Sprecher für "Das Spiel der Nachtigall" wurden Katrin Fröhlich und Uve Teschner verpflichtet, die wechselseitig die Passagen aus der Sicht Judiths und Walthers einlesen. Beide sind erfahrene Synchron- und Hörbuchsprecher und ihre jeweiligen Stimmen passen sehr gut zu den Charakteren, denen sie folgen. Trotz der langen Laufzeit kommt durch die gelungene Lesung keine Langeweile auf. Sowohl Fröhlich als auch Teschner halten durch eine einfühlsame, aber nicht übertriebene Lesung die Spannung oben.

Statt einer  jüdischen Ärztin hätte ich mir gern eine andere  Rolle gewünscht. Den ich finde über  Ärztinnen  im Mittelalter gibt es Haufen Bücher und sie sind immer die Emanzipiert Frauen  . .. .

Aber das ist Geschmackssache, den ansonsten bin ich  sehr begeistert von den Buch. Ich wusste gar nicht , das während in England die Rosenkriege stattfanden, es in Deutschland genauso spannende Machtkämpfe passierten. Es wäre schön wenn es noch mehr solche Bücher geben würde.

Das Spiel der Nachtigall

Tanja Kinkel hat ein neues Buch geschrieben, nachdem die letzten nicht so toll waren , habe ich es als Hörbuch   geholt.


Ein großer Sänger, ein Spion, ein Schurke Ende des 12. Jahrhunderts beginnt ein Junge aus ärmsten Verhältnissen seinen unaufhaltsamen Aufstieg an die Spitze der Minnesänger, um den sich die Fürstenhöfe streiten – und das, obwohl Walther von der Vogelweide mit allen Konventionen bricht und dem Minnesang die Keuschheit nimmt. Was keiner seiner Gönner ahnt, die ihn als »Nachtigall« preisen: Walther dient nur einem Herren, und das ist er selbst. Geschickt sammelt er Informationen und verkauft nicht nur seine Kunst, sondern auch sein Wissen für einen hohen Preis. Dabei kreuzen seine Wege immer wieder die der gefährlich klugen Judith – eine jüdische Ärztin, die manchmal seine Gegnerin, manchmal seine Verbündete ist …!


Irgendwann haben wir alle mal was in der Schule von Walther von der Vogelweide gehört. Und so war ich am Anfang ein bisschen skeptisch, aber ich fand das HörBuch spannend.

 Als Sprecher für "Das Spiel der Nachtigall" wurden Katrin Fröhlich und Uve Teschner verpflichtet, die wechselseitig die Passagen aus der Sicht Judiths und Walthers einlesen. Beide sind erfahrene Synchron- und Hörbuchsprecher und ihre jeweiligen Stimmen passen sehr gut zu den Charakteren, denen sie folgen. Trotz der langen Laufzeit kommt durch die gelungene Lesung keine Langeweile auf. Sowohl Fröhlich als auch Teschner halten durch eine einfühlsame, aber nicht übertriebene Lesung die Spannung oben.

Statt einer  jüdischen Ärztin hätte ich mir gern eine andere  Rolle gewünscht. Den ich finde über  Ärztinnen  im Mittelalter gibt es Haufen Bücher und sie sind immer die Emanzipiert Frauen  . .. .

Aber das ist Geschmackssache, den ansonsten bin ich  sehr begeistert von den Buch. Ich wusste gar nicht , das während in England die Rosenkriege stattfanden, es in Deutschland genauso spannende Machtkämpfe passierten. Es wäre schön wenn es noch mehr solche Bücher geben würde.

Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.




Wilhelm Busch

Samstag, 19. Mai 2012

Manche Kollegen

 .. .  suchen bei andern die kleinsten Fehler und präsentieren sie lautstark.


Ihr eigene Fehler sehen sie natürlich nicht.

Die einen ins Auge springen ohne zu suchen.

ne Meise

ist hier angekommen. . .. .. Aber mir gehts net so gut , das ich mich darüber freu. . . ..

Die wolle soll eine JAcke werden  .. . .



Die Farbe ein fröhliches Mausgrau .
Foto kommt noch

Bloggeburtstag



Die  ersten Schritte habe ich vor einen JAhr gemacht. 





Freitag, 18. Mai 2012

Freitagsfüller #164

1. Facebook verdient viel Geld mit den Börsengang .
2.  Aber,  man kan es auch ignorieren, nicht wahr?
3. Was für ein schöner Mist, jetzt habe ich eine Woche frei und  werde  krank.
4. Das Renovieren  von meinen Schlafzimmer war nicht einfach, aber ich habe es geschafft .
5. Ich würde gerne mal ausprobieren ob ich Kontaktlinsen vertrage.
6.  Wenn ich  ein Hörbuch höre kann ich  schneller  einschlafen.





den Freitagsfüller bekommt ihr bei barbara

Dienstag, 15. Mai 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage

Wie sehen deine Aufzeichnungen für Strickprojekte aus? Strichliste, Tabellenkalkulation, Skizzen? Oder notierst du gar nichts?
Erwischt. . .. . .. . Ich schreibe nämlich nix auf. .. .  .. und ärgere mich dann.

Die Anleitung habe ich  entweder ausgedruckt oder als PDF-Datei auf meinen Handy. .

Dann stricke ich und denke dabei . . ( denken beim stricken ist übrigens ganz schlecht , dann  muss  Hr. Ribbel zu Besuch kommen)

und mogle ich weil maschen zuviel oder zuwenig sind  modifiziere die Anleitung

und dann habe ichdas Problem  das ich beim zweiten Socken ,wenn ich den nicht gleich danach  mache nicht mehr was ich anders gemacht habe.


Demnächst lege ich ein Buch an , in dem ich alles aufschreibe  + brav meine Maschenprobe mache  indianerehrenwort



Die Frage findet ihr hier . .. daswollschaf.

Montag, 14. Mai 2012

Suchbegriffe des Monats

masken     Hatten wir schon
ich       Wer sonst ?
heulender smilie  traurig
ich bin kein engel  Stimmt
gedichte engel  Hab ich nicht
lace stricken   Ja , mache ich
carlindaunddasnormalechaos.blogspot.com   da bist du genau richtig
gummibärchen kekse  Schmeckt das ? ? Einzeln  gerne
nicht lustig  Ja , stimmt



Die neue Bloggeroberfläche gefällt mir nicht. .. . . .. . aber es wird mir nicht helfen oder?

Samstag, 12. Mai 2012

Zwölf von 12 im Mai

Ein Frühlingspaziergang  ist rausgekommen ,  obwohl die Sonne  sich versteckt hat.
Ob Wildblumen



oder Zierpflanzen.
Bin ich drin oder draussen ? ?
Mal sehn ob  sie meine Schokoladenseite trifft


Fotos für das Projekt 12 von 12 bei draussennurkaennchen

Zwölf von 12 im Mai

Ein Frühlingspaziergang  ist rausgekommen ,  obwohl die Sonne  sich versteckt hat.
Ob Wildblumen



oder Zierpflanzen.
Bin ich drin oder draussen ? ?
Mal sehn ob  sie meine Schokoladenseite trifft


Fotos für das Projekt 12 von 12 bei draussennurkaennchen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...