Samstag, 24. September 2011

Polizeiruf

Der gestrige Polizeiruf war . . . .. .  sehr gut , wobei gut nicht das Richtige Wort ist.


Inhalt

Ob das die richtige Entscheidung war nach München als Hauptkommissar zu gehen, denkt sich von Meuffels, als er am Kaffeeautomaten steht. Viele fiese, miese Fälle in dieser Stadt. Der gerade von ihm überführte Kindsvergewaltiger erschießt sich in seinem Büro. Quasi vor seinen Augen! Sein zweiter Fall und dann gleich so was. Ein Alptraum für einen Polizisten.

Aber es kommt noch schlimmer für von Meuffels: Auf seinem Weg nach Hause bekommt er Wind von einer Bombendrohung. Keiner seiner Kollegen nimmt es zunächst ernst. Nur von Meuffels. Gott sei Dank! Er überzeugt alle von der drohenden Gefahr. Schnell muss es jetzt gehen. Klug muss auf vielen Ebenen gehandelt werden. Faszinierend, wie nahtlos dann alles funktioniert, denkt von Meuffels. Auf jeden Fall war es die richtige Entscheidung zur Polizei zu gehen. Fast wäre die Gefahr gebannt gewesen.

Aber es kommt noch schlimmer für von Meuffels: Die Bombe explodiert trotzdem. Fast neben ihm! Im Tunnel vor dem Fußballstadion. Viele, viele Tote und Verletzte. Seine Assistentin Anna auch?

Meuffels kommt wieder zu Bewusstsein. Neben ihm eine Hand, die hilfesuchend nach ihm greift. Meuffels, zum Glück nur leicht verletzt, bleibt und hilft dem verschütteten jungen Mann.

Schnell wird klar, dass es eine zweite Bombe geben muss. Während das gesamte Polizeisystem auf Hochtouren läuft, um herauszufinden, wo die zweite Bombe ist und ob es sich um einen Terroranschlag handelt oder nur um einen einzelnen verirrten Geist, bleibt Meuffels bei dem Opfer, das ihn nicht mehr loslässt.

Der junge Mann wird sterben und Meuffels bleibt, um ihm das Geleit aus dem Leben zu geben. Das ist eine große menschliche Geste von ihm, denn am Schluss kommt alles noch schlimmer für von Meuffels.



Aus rechtlichen Gründen  wurde der Tatort erst um 22.00 Uhr ausgestrahlt. In der Mediathek wird er auch erst ab 22.00 uhr gezeigt.

Was super gezeigt wurde . wie die Mauscheleien  der einzelnen Behörden gezeigt worden und die  Fassungslosigkeit der Eltern des einen Attentäter . Mir fehlen irgendwie  noch die richtigen Worte , auch wenn mir dieser Tatort  noch immer  im Kopf rumgeht. Es ist erschreckend wenn irgendwo   ein Attentat  passiert, aber noch erschreckender und im Film glaubhaft dargestellt,  wie jede Behörde  ihr eigenes Süppchen  kocht , damit  die Behörde gut dasteht. 

Auch  eschreckend ist , wie schnell  und beiläufig über das Thema Folter geredet wurde, ach der stirbt ja eh da kann mann  doch noch alles aus ihm herausquetschen kann.

Und noch ein Zitat  irgendwo in Pakistan meldet sich  irgendein Rebell und bekennt sich zu den Anschlägen  da kann man es doch gleich Al Qaida in die Schuhe schieben .


LG Carlinda

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥Danke für deinen Kommentar!♥

Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar.

Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. ☺

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...